Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

402121 MPH 13: Bevölkerungsmedizinische Grundlagen (V) (WiSe 2018/2019)

Inhalt, Kommentar

Ziel des Moduls 3 ist es, den Studierenden medizinische, biologische und ökologische Kenntnisse über die Funktionen und Dysfunktionen des menschlichen Organismus und seiner Beziehungen zur natürlichen und gebauten Umwelt zu vermitteln. Auf dieser Basis sollen die Studierenden befähigt werden, die wichtigsten Determinanten der heute verbreiteten Krankheitsbilder zu identifizieren und Ansätze für eine Stärkung von Gesundheitspotentialen sowie für Präventionsmaßnahmen ableiten zu können.

Das Ziel der von der AG 2 „Bevölkerungsmedizin und biomedizinische Grundlagen“ angebotenen Veranstaltung „Bevölkerungsmedizinische Grundlagen“ (MPH 13) ist es, die populationsorientierten Grundlagen der für die Gesundheitswissenschaften wichtigen Volkskrankheiten zu behandeln. Experten halten Vorlesungen zu ausgewählten Krankheiten und deren Einflussfaktoren. Dadurch erhalten die Studierenden einen Überblick über die biomedizinischen Grundlagen ausgewählter Erkrankungen und lernen diese hinsichtlich ihrer epidemiologischen Bedeutung einer Bevölkerung/Bevölkerungsgruppe zu beurteilen.

Die Veranstaltung „umweltbezogene Gesundheit“ (MPH 14) unter Führung der AG 7 „Umwelt und Gesundheit“ intendiert, ein Verständnis für die komplexen Zusammenhänge physikalischer, chemischer und biologischer Umweltfaktoren und deren Auswirkungen auf die Humangesundheit zu vermitteln. Die Studierenden sollen befähigt werden, die Gesundheitsrelevanz wichtiger ökologischer Faktoren zu recherchieren und zu analysieren.
Thematisiert werden wichtige Aspekte umweltbezogener Gesundheit, wie z.B. die Grundlagen der Toxikologie, Luft-, Wasser- und Bodenverschmutzung, Verfahren zur Expositions- und Wirkungs-abschätzung (Befindlichkeitsstörungen, Erkrankungen), Risikoabschätzung und -management, Risikokommunikation/Dialogstrukturen, Arbeitsumwelt und -gesundheit, Kindergesundheit und Umwelt, Klimawandel und Gesundheit, Umweltrecht und -politik sowie Environmental Justice. Im Fokus steht zudem die Veränderungen menschlicher Lebensräume und -grundlagen, durch z. B. Bevölkerungswachstum, Industrialisierung und zunehmende Urbanisierung.
Des Weiteren werden die Studierenden in umweltmedizinische Fragestellungen eingeführt. Dabei werden die Diagnose und das Management der wichtigsten umweltmedizinischen Krankheitsbilder und ihrer Ursachen-Wirkungsbeziehung, die Wirkungen biologisch und physiko-chemischer Substanzen sowie Möglichkeiten zur Abschätzung von Gesundheitsbeeinträchtigungen thematisiert.

Zum Abschluss des Moduls werden die Studierenden in Form von Kurzreferaten einzelne Krankheiten und deren Beziehung zur Umwelt darstellen und Ansätze für eine Stärkung von Gesundheitspotentialen diskutieren.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Mo 14-16 X-E0-002 08.10.2018-01.02.2019

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
40-MPH-3 Bevölkerungsmedizin und umweltbezogene Gesundheit MPH 13: Bevölkerungsmedizinische Grundlagen Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges