Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

401341 BHC34 Theoretische und konzeptionelle Grundlagen der Gesundheitsbildung und -beratung (V) (WiSe 2018/2019)

Inhalt, Kommentar

Im Vordergrund steht in diesem Modul der Erwerb grundlegender wissenschaftlicher Kompetenzen, konkret die Fähigkeit, sich Theoriewissen zur Gesundheitsbildung/-beratung anzueignen, theoretische Texte zu lesen und zu verstehen, unterschiedliche Theorietraditionen und relevante Theorieansätze differenziert zu betrachten, kritisch zu analysieren und zu beurteilen. Die Studierenden üben sich zugleich in einer konstruktiven Kritikkultur und in wissenschaftlicher Diskursfähigkeit. Sie ergänzen damit ihre wissenschaftliche Kommunikationskompetenz. Darauf aufbauend erfolgt eine Vertiefung analytischer Kompetenzen, indem die Studierenden sich mit den verschiedensten Interventionsstrategien im Bereich Bildung/Beratung auseinandersetzen und ihre Interventionslogik zu differenzieren lernen.
Themen:

  • Begriffsdefinitionen Gesundheitsbildung und -beratung
  • Soziale Ungleichheit / Diversität und Gesundheit und Konsequenzen für Gesundheitsbildung und -beratung
  • Kernkonzepte der Gesundheitsbildung und Gesundheitsberatung: Salutogenese und Resilienzförderung, Health Literacy, Partizipation und Empowerment
  • Theorien des Gesundheitsverhaltens, des Lernen und Lehrens und der Beratung
  • Interventionslogik von Bildung in Abgrenzung zu Information, Aufklärung, Beratung und Therapie
  • Einblick in die Bildungs- und Beratungsforschung

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
40-M8 Theoretische und konzeptionelle Grundlagen der Gesundheitsbildung und -beratung BHC34 Theoretische und konzeptionelle Grundlagen der Gesundheitsbildung und Gesundheitsberatung (bestehend aus einer Vorlesung und parallelen Seminaren mit Wahlmöglichkeit) Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

Das Modul besteht aus zwei Elementen: einer vierstündigen Vorlesung in den ersten sechs Veranstaltungswochen, in denen Basiskonzepte und -strategien der Gesundheitsbildung und Gesundheitsberatung vermittelt werden, sowie daran anschließten paralleln Seminaren, in denen einzelne Aspekte thematisch und methodisch vertieft werden. Die Modulprüfung (Hausarbeit) wird im Seminar abgelegt. Die Themen der Seminare werden in der Vorlesung vorgestellt. Eine Zuteilung der Studierenden zu den Themen erfolgt unter Berücksichtigung thematischer Präferenzen.

Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges