Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

220040 Zwischen Mystik und Scholastik. Strömungen und Phänomene des 12. Jahrhunderts (V+Ü) (SoSe 2018)

Einrichtung
Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie / Abteilung Geschichtswissenschaft
Art(en) / SWS
V+Ü / 2
Zeitraum
09.04.2018-20.07.2018
Voraussichtl. Wiederholung

Lehrende

Klicken Sie auf den Namen um Kontaktdaten wie die E-Mailadresse zu sehen

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Fr 10-12 U2-210 09.04.2018-20.07.2018
nicht am: 20.04.18

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
22-3.1 Hauptmodul Vormoderne
3.1.4
Historische Orientierung Studieninformation
22-3.8 Wahlfreies Hauptmodul
3.1.4
Historische Orientierung Studieninformation
25-FS-EM Einführungsmodul E2: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
E3: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
25-FS-GM Grundlagenmodul E2: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
E3: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Allgemeine Anforderungen bei Lehrveranstaltungen:

Die Anforderungen an die aktive Teilnahme (nur gültig für Studienmodell 2002) sind hier erläutert. In den FsB und Modulhandbüchern finden sich Informationen, ob Studienleistungen (nur gültig für Studienmodell 2011)/Einzelleistungen/Modul(teil)prüfungen vorgesehen sind, und welche Anforderungen hierfür bestehen.

Konkretisierung der Anforderungen

Im Seminar werden wir gemeinsam Forschungsliteratur und Quellen besprechen. Eine Vorbereitung aller als obligatorisch zur Verfügung gestellten Seminarliteratur wird erwartet.
Diese Lehrveranstaltung und meine zweite Veranstaltung gleichen Titels werden eng aneinander angelehnt unterrichtet werden. Eine Teilnahme an beiden Veranstaltungen ist daher grundlegend.

Inhalt, Kommentar

Das 12. Jahrhundert wird in mehr als einer Debatte als grundlegend erarchtet: So etwa in Diskussionen um Begriffe wie Modernisierung, Individualisierung und Rationalisierung. Um sich überhaupt mit einer dieser großen Fragen (etwa Individualisierung beziehungsweise Individualität) beschäftigen zu können, ist es notwendig, sich mit den Grundlagen auseinanderzusetzen. Deshalb möchte ich zusammen mit Ihnen in diesem Seminar einige der Strömungen und Phänomene des 12. Jahrhunderts genauer betrachten. Mystik und Scholastik sollen als zwei Pole der möglichen Themenauswahl fungieren. Zu denken ist hier etwa an Fragen zur Nutzung von antiken Texten, Schüler-Lehrer-Beziehungen, Visionen und Träumen, dem Literaturbetrieb und der Geschichtsschreibung und –wahrnehmung. Dabei ist mir klar, dass der Umfang eines Semesters nicht ausreicht, um einen solchen Hintergrund abschließend zu bearbeiten.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Erfolgreicher Abschluss der Grundmodule (22-1.1 oder 22-1.1_a sowie 22-1.2_a oder 22-1.2_b).

Bereitschaft zur Lektüre englischsprachiger Fachliteratur und Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit lateinischen Quellen und ihren Übersetzungen.

Literaturangaben

Einen Überblick bieten:
Egon Boshof, Europa im 12. Jahrhundert. Auf dem Weg in die Moderne, Stuttgart 2007. (Digitalisierte Ausgabe ist über die UB kostenlos zur Verfügung gestellt.)
Hermann Jakobs, Kirchenreform und Hochmittelalter 1046-1215. 4. Aufl. unveränd. Nachdr. der 3., überarb. u. erw. Aufl. (Oldenbourg Grundriß der Geschichte 7), München 1999. (Digitalisierte Ausgabe 2010 ist über die UB kostenlos zur Verfügung gestellt.)
Als Hintergrund für Diskussionen rund um das 12. Jahrhundert ist immer noch aktuell:
Charles Homer Haskins, The Renaissance of the Twelfth Century, Cambridge 1927.

In der FB 14 wird es einen Semesterapparat für dieses Modul geben.

Lernraum (E-Learning)

Zu dieser Veranstaltung existiert ein Lernraum im E-Learning System. Lehrende können dort Materialien zu dieser Lehrveranstaltung bereitstellen:

TeilnehmerInnen
registrierte Anzahl : 10
Dies ist die Anzahl der Studierenden, die die Veranstaltung im Stundenplan gespeichert haben. In Klammern die Anzahl der über Gastaccounts angemeldeten Benutzer/innen.
Abruf der Liste der Teilnehmer/innen :
Lehrende und ihre Sekretariate können sich die Liste der im eKVV registrierten Teilnehmer/innen über die passwortgeschützen eKVV Seiten abrufen: Meine Veranstaltungen
Falls Sie noch keinen BIS Zugang besitzen oder generelle Hinweise zum Abrufen und zum Umgang mit den Teilnehmerlisten suchen nutzen Sie unsere Hilfeseite
Dort finden Sie auch Informationen dazu, wie Sie aus einer Teilnehmerliste die Ergebnisliste für die Prüfungsdokumentation erstellen und wie Sie diese an die Prüfungsämter übermitteln können.
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Adresse :
SS2018_220040@ekvv.uni-bielefeld.de
Lehrende, ihre Sekretariate sowie für die Pflege der Veranstaltungsdaten zuständige Personen können über diese Adresse E-Mails an die VeranstaltungsteilnehmerInnen verschicken. WICHTIG: Sie müssen verschickte E-Mails jeweils freischalten. Warten Sie die Freischaltungs-E-Mail ab und folgen Sie den darin enthaltenen Hinweisen.
Falls die Belegnummer mehrfach im Semester verwendet wird können Sie die folgende alternative Verteileradresse nutzen, um die TeilnehmerInnen genau dieser Veranstaltung zu erreichen: VST_120818326@ekvv.uni-bielefeld.de
Reichweite :
10 Studierende direkt per E-Mail erreichbar
Hinweise :
Weitere Hinweise zu den E-Mailverteilern
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Letzte Änderung Grunddaten/Lehrende :
Freitag, 19. Januar 2018 
Letzte Änderung Zeiten :
Dienstag, 6. Februar 2018 
Letzte Änderung Räume :
Dienstag, 6. Februar 2018 
Sonstiges
Link auf diese Veranstaltung
Wenn Sie diese Veranstaltungsseite verlinken wollen, so können Sie einen der folgenden Links verwenden. Verwenden Sie nicht den Link, der Ihnen in Ihrem Webbrowser angezeigt wird!
Der folgende Link verwendet die Veranstaltungs-ID und ist immer eindeutig:
https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=120818326
Interwiki Link
Kopieren Sie diesen Link, um im BISWiki auf diese Veranstaltung zu verweisen.
[[ Veranstaltung: 120818326 | SS2018_220040 ]]
Planungshilfen
Terminüberschneidungen für diese Veranstaltung
ID
120818326
Seite zum Handy schicken
Klicken Sie hier, um den QR Code zu zeigen
Scannen Sie den QR-Code: QR-Code vergrößern