Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

300013 Transnationale Arbeit: Global mobile Pflegekräfte, Hausangestellte und Künstler (S) (SoSe 2019)

Inhalt, Kommentar

Lange Zeit ist die Arbeitssoziologie wie selbstverständlich von der nationalstaatlichen Verfasstheit von Arbeit und Arbeitsmärkten ausgegangen. Die heutige global vernetze Arbeitswelt ist allerdings zunehmend durch Phänomene gekennzeichnet, die die Grenzen des Nationalstaates sprengen und neue globale und transnationale Konfigurationen von Arbeit und Arbeitsmärkten erzeugen. Transnationale Arbeitsmigration z.B. von Haushaltshilfen und Putzfrauen (domestic workers); Pflegekräften (care workers), und Künstlern (Tänzer, Musiker) hat wesentlich zu einer solchen „Kosmopolitisierung von Arbeit“ (Beck 2009) beigetragen.

In diesem Seminar wollen wir anhand dieser drei Beispiele transnationaler Arbeit der Frage nachgehen, was die Spezifik dieser transnationalen Arbeitswelten ist und unter welchen Bedingungen sich transnationale Arbeitsmigration zu transnationalen Arbeitsmärkten verfestigt und welche Akteure dabei eine Rolle spielen (z.B. Vermittlungsagenturen, internationale Gewerkschaften und Nationalstaaten).

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Es werden Grundlagenkenntnisse der Arbeitssoziologie erwartet, die entweder im Rahmen entsprechender einführender Veranstaltungen oder durch gründliche Lektüre von Einführungsbüchern erworben worden sein können. Geeignete Einführung:

  • Minssen, Heiner (Hg.) (2006): Arbeits- und Industriesoziologie. Eine Einführung. Frankfurt/Main: Campus-Verl. (Campus-Studium, Bd. 3).
  • Hirsch-Kreinsen, Hartmut (2009): Wirtschafts- und Industriesoziologie. Grundlagen, Fragestellungen, Themenbereiche. 2., aktualisierte Aufl. Weinheim: Juventa-Verl. (Grundlagentexte Soziologie).

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
30-M-Soz-M4a Arbeits- und Wirtschaftssoziologie a Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
30-M-Soz-M4b Arbeits- und Wirtschaftssoziologie b Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
30-M-Soz-M4c Arbeits- und Wirtschaftssoziologie c Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
30-MGS-4 Hauptmodul 3: Arbeit und gesellschaftliche Transformationen Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges