Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

300512 Politische Kommunikation 30-M17 (Ü) (WiSe 2017/2018)

Inhalt, Kommentar

In der Übung wird ein Überblick über Phänomene der politischen Kommunikation erarbeitet. Dazu gehört das Zusammenspiel zwischen Politik und Medien, das – oft kritisch – unter dem Titel „symbolische Politik“ diskutiert wird, allgemeiner formuliert jedoch die Orientierung der Politik an der „öffentlichen Meinung“ betrifft. Unter politischer Kommunikation soll aber auch das Politische insgesamt verstanden werden: nämlich als ein Kommunikationssystem, das sich selbst von seiner gesellschaftlichen Umwelt abgrenzt. In der Übung geht es einerseits darum, die Merkmale und Spielarten politischer Kommunikation herauszuarbeiten. Zum anderen soll die gegenseitige Abhängigkeit – oder auch „strukturelle Kopplung“ – zwischen Politik und Medien mit Bezug auf unterschiedliche politische Phänomene analysiert werden.

In der einführenden Sitzung werden die Inhalte und Struktur des Seminars erläutert sowie Interessen und Erwartungen abgefragt. Für die Blöcke wird (natürlich) die Lektüre der Literatur sowie die Teilnahme an den Diskussionen erwartet. Die Blocktage ermöglichen eine intensive Auseinandersetzung mit dem Phänomen „politische Kommunikation“. Halten Sie im Vorgang zu den Veranstaltungen bitte die Augen offen nach Beispielen politischer Kommunikation, die Sie im Seminar einbringen können.

In der ersten Sitzung werden Arbeitsgruppen eingeteilt. Jede Gruppe ist für einen Text „verantwortlich“ und wird in einem kurzen (!) Inputreferat das Thema vorstellen. Alles Weitere wird in der ersten Sitzung bekanntgegeben.

Der erste Block (09. & 10. November) widmet sich zunächst den Grundlagen: Was ist politische Kommunikation überhaupt und wie wird darüber geforscht? Was ist unter Kommunikation zu verstehen und welche soziologischen, bzw. politikwissenschaftlichen Zugänge bestehen? Der zweite Tag widmet sich einer empirischen Perspektive: Es werden Parteiprogramme analysiert und untersucht, welche Sprache diese verwenden. Außerdem schauen wir uns die Rolle der Verwaltung genauer an.

Im zweiten Block (30.11. - 01.12.) steht die öffentliche Meinung und deren Konstruktion im Mittelpunkt. Wir schauen uns hier an, wie die öffentliche Meinung gedacht wird und welche Möglichkeiten zur Beeinflussung bestehen. Des Weiteren werden unterschiedliche Verbreitungsmedien genauer betrachtet und gefragt, wie diese zum Wandel der politischen Kommunikation beitragen (vom Buchdruck bis zum Chatbot).

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
30-M17 Politische Kommunikation und Organisation Politische Kommunikation Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges