Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

221003 Kulturrevolution und Stalinismus (1917-1953) (V) (WiSe 2003/2004)

Kurzkommentar

Inhalt, Kommentar

Die Vorlesung vermittelt einen Überblick über die Entwicklung von Gesellschaft und Wirtschaft, Kultur und Künsten in der Sowjetunion zwischen der Oktoberrevolution von 1917 und Stalins Tod 1953 sowie von Deutungsmustern der Entstehung des Stalinismus und der stalinistischen Kultur. Im historisch-ökonomischen Teil werden die alternativen Konzepte des sozialistischen Aufbaus ("Kriegskommunismus", Neue Ökonomische Politik, "Revolution von oben"), die Grundlegung des auf Terror und sozialer Mobilisierung beruhenden sowjetischen Wirtschafts- und Gesellschaftssystems in den 30er Jahren, der "Große Vaterländische Krieg" und der Spätstalinismus behandelt. Im Bereich der Kultur liegen die Schwerpunkte auf der Kunst der linken Avantgarde, der Literaturpolitik der 20er Jahre, der Mobilisierungskultur der Fünfjahrplanperiode, der Durchsetzung der sozialistisch-realistischen Massenkultur ab 1932 und der repressiven Kulturpolitik der sogenannten "Zhdanov-Ära" der Nachkriegszeit. Die Vorlesung versteht sich zugleich als Einstieg in das im Sommersemester 2004 stattfindende Seminar zum Thema Stalinismus, in dem vertieft aktuelle Forschungsprobleme behandelt werden sollen.Im Rahmen des Bachelor-Studiums bildet die Vorlesung zusammen mit der zugeordneten Übung ein Epochenmodul. Zusammen mit dem im Sommersemester 2004 angebotenen Seminar bilden Vorlesung und Übung wahlweise ein Hauptmodul II oder ein Hauptmodul III.

Literaturangaben

Karl Eimermacher, Die sowjetische Literaturpolitik 1917-1932, Stuttgart 1972;Ch. Engel(Hg.), Geschichte des russischen und sowjetischen Films, Stuttgart 1999; H. Gaßner u.a. (Hg.), Agitation zum Glück. Sowjetische Kunst der Stalinzeit, Bremen 1994; Hans Günther, Die Verstaatlichung der Literatur, Stuttgart 1984; Handbuch der Geschichte Russlands, Band 3: Von den autokratischen Reformen zum Sowjetstaat (1856-1945), Stuttgart 1981 ff., Band 5: 1945-1991. Vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis zum Zusammenbruch der Sowjetunion, Stuttgart 2002 ff.; Manfred Hildermeier, Die Sowjetunion 1917-1991, München 2001; ders., Geschichte der Sowjetunion 1917-1991. Entstehung und Niedergang des ersten sozialistischen Staates, München 1998; Ian Kershaw, Moshe Lewin (Hg.), Stalinism and Nazism: Dictatorships in Comparison, Cambridge 1997; Stefan Plaggenborg (Hg.), Stalinismus. Neuere Forschungen und Konzepte, Berlin 1998; Chris Ward (Hg.), The Stalinist Dictatorship, Oxford 1998.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Fachzuordnungen

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Geschichte / Lehramt Sekundarstufe I A4; B1; B2; B3; B4 Wahlpflicht GS und HS
Geschichte / Lehramt Sekundarstufe II A4; B1; B2; B3; B4 Wahlpflicht GS und HS
Geschichtswissenschaft / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Kern- und Nebenfach 1.3.2; 3.2.1 Wahlpflicht 1 unbenotet  
Geschichtswissenschaft / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Kern- und Nebenfach HM II Wahlpflicht  
Geschichtswissenschaft / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Kern- und Nebenfach EM: Moderne Wahlpflicht  
Geschichtswissenschaft (Hauptfach) / Magister Wahlpflicht GS und HS
Geschichtswissenschaft (Nebenfach) / Magister Wahlpflicht GS und HS
Sozialwissenschaften / Lehramt Sekundarstufe I A1 Wahl  
Sozialwissenschaften / Lehramt Sekundarstufe II A1 Wahl  
Studieren ab 50    
Veranstaltungen für Schülerinnen und Schüler    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges