Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

230484 Einführung in die Praxis von Malerei und Zeichnung (Gestalten Fläche) I (S) (WiSe 2017/2018)

Einrichtung
Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft
Art(en) / SWS
S / 2
Zeitraum
09.10.2017-02.02.2018
Voraussichtl. Wiederholung

Lehrende

Klicken Sie auf den Namen um Kontaktdaten wie die E-Mailadresse zu sehen

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Mi 14-16 T0-254/252 09.10.2017-02.02.2018

Klausuren

  • keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul (Studienmodell 2011) Veranstaltung Leistungen  
38-AeB-PM-K Praxismodul Kunst Gestalten Fläche Studieninformation
38-AeB-PM-K_a Praxismodul Kunst Gestalten Fläche Studieninformation
38-IndErg-PM-K Praxismodul Kunst Gestalten Fläche Studieninformation
38-IndErg-PM-K_a Praxismodul Kunst Gestalten Fläche Studieninformation
38-M1-K Basiskompetenzen Praxis Gestalten Fläche Studieninformation
38-M1-K55 Grundlagenmodul Kunst I Gestalten Fläche Studieninformation
38-M1-K55_a Grundlagenmodul Kunst I Gestalten Fläche Studieninformation
38-M1-K_a Basiskompetenzen Praxis Gestalten Fläche Studieninformation
38-M7B Vertiefung Kunst für Profil Musik Gestalten (wahlweise: Fläche oder Raum) (aus M1-K) Studieninformation

Die Angaben in der Tabelle ergeben sich aus der Zuordnung zu einem Modul und der entsprechenden Modulbeschreibung. Bei den angegebenen "Leistungen" können Wahloptionen der Studierenden bestehen; Auskunft hierüber gibt ebenfalls die Modulbeschreibung.

Allgemeine Anforderungen bei Lehrveranstaltungen:

Die Anforderungen an die aktive Teilnahme (nur gültig für Studienmodell 2002) sind hier erläutert. In den FsB und Modulhandbüchern finden sich Informationen, ob Studienleistungen (nur gültig für Studienmodell 2011)/Einzelleistungen/Modul(teil)prüfungen vorgesehen sind, und welche Anforderungen hierfür bestehen.

Konkretisierung der Anforderungen

Bestandteil der fachpraktischen Prüfung aus Modul 1 ist die Teilnahme an den vier Einführungen in die praktische Arbeit in den Werkstätten (Medienlabor, Fotolabor/Fotoausrüstung, Atelier- und Werkstattarbeit, Lichtanlage und Abfallwirtschaft) = WERKSTATTPASS.

Inhalt, Kommentar

In der Einführungsveranstaltung geht es um grundlegende zeichnerische und malerische Verfahren, die an alltäglichen Gegenständen erprobt werden. Fragen der Komposition und Wirksamkeit von Farbe und Form auf der Fläche spielen neben Kontur, Rhythmus und Bewegung ebenso eine Rolle wie der materialtechnische Aufbau eines Bildes. Bei der motivischen Annäherung wird deutlich, dass ein Bild durch die Summe seiner Spannungen lebt. Wir arbeiten deshalb bewusst mit Brüchen und Leerstellen.

Bemerkungen:
- Informationen zum benötigten Material erhalten Sie in der ersten Sitzung

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Die Veranstaltung ist teilnahmebeschränkt auf 12 Studierende. Vorrang bei der Vergabe der Plätze haben Studierende des Faches Kunst- und Musikpädagogik. Noch freie Plätze stehen für Studierende der Individuellen Ergänzung im Modul Kunstpraxis zur Verfügung. Die Teilnahme setzt eine bestandene Eignungsfeststellung voraus. Hier richtet sich die Vergabe der Plätze nach der Höhe des Semesters. Angerechnet werden die Veranstaltungen erst, wenn das Modul als Ganzes mit bestandener Modulprüfung abgeschlossen ist.

TeilnehmerInnen
registrierte Anzahl : 16
Dies ist die Anzahl der Studierenden, die die Veranstaltung im Stundenplan gespeichert haben. In Klammern die Anzahl der über Gastaccounts angemeldeten Benutzer/innen.
Teilnehmerbegrenzung :
Begrenzte Anzahl TeilnehmerInnen: 12
Abruf der Liste der Teilnehmer/innen :
Lehrende und ihre Sekretariate können sich die Liste der im eKVV registrierten Teilnehmer/innen über die passwortgeschützen eKVV Seiten abrufen: Meine Veranstaltungen
Falls Sie noch keinen BIS Zugang besitzen oder generelle Hinweise zum Abrufen und zum Umgang mit den Teilnehmerlisten suchen nutzen Sie unsere Hilfeseite
Dort finden Sie auch Informationen dazu, wie Sie aus einer Teilnehmerliste die Ergebnisliste für die Prüfungsdokumentation erstellen und wie Sie diese an die Prüfungsämter übermitteln können.
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Adresse :
WS2017_230484@ekvv.uni-bielefeld.de
Lehrende, ihre Sekretariate sowie für die Pflege der Veranstaltungsdaten zuständige Personen können über diese Adresse E-Mails an die VeranstaltungsteilnehmerInnen verschicken. WICHTIG: Sie müssen verschickte E-Mails jeweils freischalten. Warten Sie die Freischaltungs-E-Mail ab und folgen Sie den darin enthaltenen Hinweisen.
Falls die Belegnummer mehrfach im Semester verwendet wird können Sie die folgende alternative Verteileradresse nutzen, um die TeilnehmerInnen genau dieser Veranstaltung zu erreichen: VST_102239804@ekvv.uni-bielefeld.de
Reichweite :
16 Studierende direkt per E-Mail erreichbar
Hinweise :
Weitere Hinweise zu den E-Mailverteilern
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Letzte Änderung Grunddaten/Lehrende :
Freitag, 19. Mai 2017 
Letzte Änderung Zeiten :
Freitag, 9. Juni 2017 
Letzte Änderung Räume :
Freitag, 9. Juni 2017 
Sonstiges
Link auf diese Veranstaltung
Wenn Sie diese Veranstaltungsseite verlinken wollen, so können Sie einen der folgenden Links verwenden. Verwenden Sie nicht den Link, der Ihnen in Ihrem Webbrowser angezeigt wird!
Der folgende Link verwendet die Veranstaltungs-ID und ist immer eindeutig:
https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=102239804
Interwiki Link
Kopieren Sie diesen Link, um im BISWiki auf diese Veranstaltung zu verweisen.
[[ Veranstaltung: 102239804 | WS2017_230484 ]]
Planungshilfen
Terminüberschneidungen für diese Veranstaltung
ID
102239804
Seite zum Handy schicken
Klicken Sie hier, um den QR Code zu zeigen
Scannen Sie den QR-Code: QR-Code vergrößern