Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

230058 Dolls and Demons: Representations of Children in Contemporary British Literature (S) (WiSe 2017/2018)

Einrichtung
Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft
Art(en) / SWS
S / 2
Zeitraum
09.10.2017-02.02.2018
Voraussichtl. Wiederholung
Sprache
Diese Veranstaltung wird komplett in englischer Sprache gehalten

Lehrende

Klicken Sie auf den Namen um Kontaktdaten wie die E-Mailadresse zu sehen

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Mo 10-12 Q0-101 09.10.2017-02.02.2018

Klausuren

  • keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul (Studienmodell 2011) Veranstaltung Leistungen  
23-ANG-AngPM2 Profilmodul 2: British Studies 2.3 British Literature and Media Studienleistung
Studieninformation
23-ANG-AngPM2.1 Profilmodul 2.1: British Studies 2.1.3 British Literature and Media Studienleistung
Studieninformation
23-ANG-AngPM2.1_a Profilmodul 2.1: British Studies 2.1.3 Literature and Culture Studienleistung
Studieninformation
23-ANG-AngPM2_a Profilmodul 2: British Studies 2.3 Literature and Culture Studienleistung
Studieninformation
23-LIT-LitP8 Englischsprachige Literaturen Englischsprachige Literaturen in exemplarischen Lektüren 1 Studienleistung
Studieninformation
Englischsprachige Literaturen in exemplarischen Lektüren 2 Studienleistung
Studieninformation
Englischsprachige Literaturen: Traditionen, Gattungen, Motive Studienleistung
Studieninformation
Seminar mit Lektüreschwerpunkt Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation

Die Angaben in der Tabelle ergeben sich aus der Zuordnung zu einem Modul und der entsprechenden Modulbeschreibung. Bei den angegebenen "Leistungen" können Wahloptionen der Studierenden bestehen; Auskunft hierüber gibt ebenfalls die Modulbeschreibung.

Allgemeine Anforderungen bei Lehrveranstaltungen:

Die Anforderungen an die aktive Teilnahme (nur gültig für Studienmodell 2002) sind hier erläutert. In den FsB und Modulhandbüchern finden sich Informationen, ob Studienleistungen (nur gültig für Studienmodell 2011)/Einzelleistungen/Modul(teil)prüfungen vorgesehen sind, und welche Anforderungen hierfür bestehen.

Inhalt, Kommentar

Please note: This seminar does NOT deal with Children's Literature; and it is aimed at students of Fachwissenschaft as well as students of Lehramt.

We all know what a child is, right? We’ve all been children ourselves after all. But to what extent is our adult memory of what it means to be a child, to have been a child, shaped by normative cultural conceptions of what it should mean to be a child?

In this seminar, you will be introduced to the basics of sociological childhood studies, which works on the premise that there is no natural way of being a child, but that the manifold meanings attached to the word ‘child’ are the product of social construction. These meanings are highly diverse when we look at different historical and/or cultural contexts, and they go hand in hand with specific ideological interests (of adults). For example, childhood can be framed as

  • a biological and psychological phase of development (which children can pass through ‘normally’ or not according to adult diagnostics),
  • a state of moral innocence and untampered naivety (which is in danger of corruption and needs adult protection),
  • a state of imperfection and immaturity (which needs adult guidance and schooling),
  • a state of unruliness or even monstrosity (which needs to be checked or exorcised),
  • a political site where the reproduction of human capital and cultural values is at stake,
  • and so on.

None of these conceptions is ‘natural’, all of them are culturally mediated, all of them serve rhetorical purposes, and all of them can be questioned critically.

We will use this critical theoretical lens to study a selection of contemporary British novels with regard to how they conceptualise and represent children, what narrative strategies, tropes, and stereotypes they use in their constructions of childhoods, and how these constructions are embedded in the specific context of British culture and history. You will practice techniques of literary scholarship like close reading, thematic and narratological analysis, argumentative interpretation, and engaging with secondary sources both in a classroom setting with open discussion and in regular individual writing tasks (usually assigned as homework) throughout the semester.

In the last quarter of the seminar, you will do your own research on a British cultural phenomenon of your choice that relates to issues of childhood representation, be it from the area of literature, film, drama, games, advertisement, journalism, politics, etc.

Please buy the following novels (if you buy an eBook, make sure you have the means to bring it to class):

  • Doris Lessing: The Fifth Child (we’ll start discussing this book, so read it before classes begin)
  • Toby Litt: deadkidsongs
  • Ian McEwan: The Child in Time

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Students from the BA Anglistik are required to have completed the courses of both modules BM1 and BM2 before taking this seminar (not necessarily the module exams).

Lernraum (E-Learning)

Zu dieser Veranstaltung existiert ein Lernraum im E-Learning System. Lehrende können dort Materialien zu dieser Lehrveranstaltung bereitstellen:

TeilnehmerInnen
registrierte Anzahl : 81 (1)
Dies ist die Anzahl der Studierenden, die die Veranstaltung im Stundenplan gespeichert haben. In Klammern die Anzahl der über Gastaccounts angemeldeten Benutzer/innen.
Abruf der Liste der Teilnehmer/innen :
Lehrende und ihre Sekretariate können sich die Liste der im eKVV registrierten Teilnehmer/innen über die passwortgeschützen eKVV Seiten abrufen: Meine Veranstaltungen
Falls Sie noch keinen BIS Zugang besitzen oder generelle Hinweise zum Abrufen und zum Umgang mit den Teilnehmerlisten suchen nutzen Sie unsere Hilfeseite
Dort finden Sie auch Informationen dazu, wie Sie aus einer Teilnehmerliste die Ergebnisliste für die Prüfungsdokumentation erstellen und wie Sie diese an die Prüfungsämter übermitteln können.
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Adresse :
WS2017_230058@ekvv.uni-bielefeld.de
Lehrende, ihre Sekretariate sowie für die Pflege der Veranstaltungsdaten zuständige Personen können über diese Adresse E-Mails an die VeranstaltungsteilnehmerInnen verschicken. WICHTIG: Sie müssen verschickte E-Mails jeweils freischalten. Warten Sie die Freischaltungs-E-Mail ab und folgen Sie den darin enthaltenen Hinweisen.
Falls die Belegnummer mehrfach im Semester verwendet wird können Sie die folgende alternative Verteileradresse nutzen, um die TeilnehmerInnen genau dieser Veranstaltung zu erreichen: VST_100914202@ekvv.uni-bielefeld.de
Reichweite :
81 Studierende direkt per E-Mail erreichbar
Hinweise :
Weitere Hinweise zu den E-Mailverteilern
E-Mailarchiv
Anzahl der Archiveinträge: 1
E-Mailarchiv öffnen
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Letzte Änderung Grunddaten/Lehrende :
Montag, 8. Mai 2017 
Letzte Änderung Zeiten :
Mittwoch, 26. Juli 2017 
Letzte Änderung Räume :
Mittwoch, 26. Juli 2017 
Sonstiges
Link auf diese Veranstaltung
Wenn Sie diese Veranstaltungsseite verlinken wollen, so können Sie einen der folgenden Links verwenden. Verwenden Sie nicht den Link, der Ihnen in Ihrem Webbrowser angezeigt wird!
Der folgende Link verwendet die Veranstaltungs-ID und ist immer eindeutig:
https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=100914202
Interwiki Link
Kopieren Sie diesen Link, um im BISWiki auf diese Veranstaltung zu verweisen.
[[ Veranstaltung: 100914202 | WS2017_230058 ]]
Planungshilfen
Terminüberschneidungen für diese Veranstaltung
ID
100914202
Seite zum Handy schicken
Klicken Sie hier, um den QR Code zu zeigen
Scannen Sie den QR-Code: QR-Code vergrößern