Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

300224 Grundbegriffe der Soziologie (Übung zur Vorlesung) (Ü) (WiSe 2018/2019)

Inhalt, Kommentar

Lehrinhalte
Als soziologische Grundbegriffe gelten solche Begriffe, die für die Analyse vieler, wenn nicht aller sozialer Situationen wichtig sind. Die Vorlesung und die Begleitübungen führen in diese Begriffe und an ihnen zugleich in die Soziologie ein. Den Studierenden wird an ausgewählten Themenkomplexen nahegebracht, wie soziale Wirklichkeit mit Hilfe soziologischer Begriffe strukturiert und mit Erkenntnisgewinn beschrieben werden kann. Dabei soll neben der Klärung grundlegender Fragen wie „Was ist Soziologie?“ auch die Vielfalt soziologischer Begriffe und Themen deutlich werden.

In den Begleitübungen werden theoretische Texte gelesen und diskutiert, die Themen der Vorlesung vertiefen. Sie werden in diesem Semester in zwei verschiedenen Formen angeboten: als 2- und als 4-stündige Veranstaltungen. In den 4-stündigen Begleitübungen wird fachliches Lernen mit der Vermittlung von grundlegenden Kompetenzen wie der Entwicklung einer soziologischen Fragestellung, der Recherche geeigneter Literatur oder dem Verfassen einer überzeugenden Einleitung unmittelbar verbunden. Die 2-stündigen Begleitübungen werden zur Einübung dieser elementaren Fähigkeiten durch die Tutorien "Techniken wissenschaftlichen Arbeitens" ergänzt. In beiden Veranstaltungsformen – den integrierten 4-stündigen Begleitübungen und den 2-stündigen Begleitübungen mit Tutorium – dient die Vermittlung der Studiertechniken und Schreibkompetenzen zugleich der Vorbereitung individueller studentischer Schreibprojekte. Diese müssen am Ende des Semesters in Form eines Essays bei dem/der jeweiligen Übungsleiter/in eingereicht werden. Der Essay zählt als Prüfungsleistung.

Zuteilungen zu den Begleitübungen
Die Plätze in den Übungen „Grundbegriffe der Soziologie“ werden über das eKVV-Teilnehmermanagement vergeben. Jede/r Teilnehmer/in muss mindestens sechs Übungen in seinen eKVV-Stundenplan eintragen und über den Menüpunkt „Meine Prioritäten“ in eine Wunsch-Reihenfolge bringen. Die Teilnehmenden werden dann so auf die Übungen verteilt, dass möglichst viele hohe Prioritäten berücksichtigt werden. Die 4-stündigen Begleitübungen tragen die Belegnummern 300219 bis 300222. Die Veranstaltungen mit den Belegnummern 300223 bis 300233 werden 2-stündig angeboten. Alle Studierenden, die eine 2-stündige Begleitübung besuchen und eine Prüfungsleistung im Modul M30-M1 erbringen müssen, wird nachdrücklich empfohlen, zusätzlich ein Tutorium „Techniken wissenschaftlichen Arbeitens“ zu wählen. Sowohl das Tutorium als auch die „zweite Hälfte“ der 4-stündigen Begleitübungen sind im „Individuellen Ergänzungsbereich“ vollständig anrechenbar.

Deadline für die Eintragung der Begleitübungen in Ihren Stundenplan ist Mittwoch, 03. Oktober 2018, 23:59 Uhr. Wenige Tage später können Sie dann im ekVV am „grünen Pfeil“ sehen, in welcher Übung Sie sind.

ACHTUNG: Wer weniger als sechs Prioritäten angibt, läuft Gefahr, einer von ihr/ihm nicht angegebenen und wenig nachgefragten Übung zugewiesen zu werden, da auch diese Übungen mit Teilnehmenden ohne ausreichend viele Prioritäten aufgefüllt werden.

Die Zuteilung durch das eKVV-Teilnehmermanagement ist bindend. Ausnahmeregelungen gibt es für Härtefälle, etwa Studierende mit Behinderung, mit pflegebedürftigen Angehörigen, auch für Studierende mit Kind. Wenn Sie eine Härtefallregelung brauchen, wenden Sie sich bitte an: simon.hecke@uni-bielefeld.de

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Grundbegriffe der Soziologie. Übung zur Vorlesung

Bei diesem Seminar handelt es sich um eine Begleitveranstaltung zur Vorlesung über die Grundbegriffe der Soziologie. In diesem Seminar werden wir Texte lesen, welche die Themen der Vorlesung weiterführen oder dort bereits genutzt wurden, und die dort servierten Argumente gebührlich wiederkäuen, so dass Sie diese erinnern und abrufen können und schließlich in einer Masse verfügbar haben sollten, die Ihnen ein selbständiges und in höherem Maße wählerisches, also kritisches Weiterdenken erlauben oder wenigstens doch erleichtern möge.
Im Rahmen dieser Veranstaltung können Sie zweierlei Leistungsnachweise erwerben. Die Studienleistung erhalten Sie für das Abarbeiten eines semesterübergreifenden Portfolios von kleineren, auf die einzelnen Sitzungen verteilten Aufgaben, über die Sie im Zuge der Veranstaltung noch genauer ins Bild gesetzt werden; die Prüfungsleistung für das Erstellen einer schriftlichen Hausarbeit, die kurz nach Ende der Vorlesungszeit eingereicht werden muss, wobei Ihnen aber die Möglichkeit offen steht, ihre Fragestellung schon vorweg im Rahmen des Seminars zu diskutieren.
Die Übungen werden als zweistündiges, aber auch als vierstündiges Seminar angeboten. In der vierstündigen Veranstaltung werden jedoch die Themen, die ansonsten im Tutorium abgearbeitet werden, ebenfalls behandelt, so dass sich der Besuch des Tutoriums dann erübrigt. Mit der vierstündigen Veranstaltung ist seitens der Lehrenden die Hoffnung auf eine intensiverer oder ausgedehnteren fachlichen Betreuung verbunden. Einer solchen bedarf natürlich nicht jeder und mancher oder manchem Studierenden mag es einfach auch nicht passen. Dann dürften Sie in der zweistündigen Veranstaltung besser aufgehoben sein.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Do 14-16 T0-145 08.10.2018-01.02.2019
nicht am: 01.11.18

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
30-M1 Grundlagen der Soziologie Grundbegriffe der Soziologie Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges