Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

300131 Prekarisierung von Arbeit (S) (WiSe 2017/2018)

Inhalt, Kommentar

Die sozialwissenschaftliche Auseinandersetzung um Prekarisierung und Prekarität setzt sich mit Prozessen sozialen Wandels auseinander, die mit einer Erschütterung gesellschaftlicher Organisationsformen und Institutionalisierungen verbunden sind und zu sozialer Unsicherheit führen. Im Anschluss an Bourdieu wird Prekarität als Teil einer neuartigen Herrschaftsform begriffen, „die auf der Errichtung einer zum allgemeinen Dauerzustand gewordenen Unsicherheit fußt und das Ziel hat, die Arbeitnehmer zur Unterwerfung, zur Hinnahme ihrer eigenen Ausbeutung zu zwingen“ (Bourdieu 1998, 100). Die Arbeitssoziologie problematisiert mit dem Begriff der Prekarisierung von Arbeit die Zunahme von Arbeitsverhältnissen jenseits des sog. Normalarbeitsverhältnisses. Es handelt sich dabei um Beschäftigungsverhältnisse, die kein existenzsicherndes Einkommen (mehr) garantieren und keine qualifikatorische und soziale Einbindung am Arbeitsplatz gewähren. Die Prekarisierungsforschung fragt, ob es zu einer Aufspaltung der Lohnarbeitsgesellschaften in Zonen unterschiedlicher sozialer Kohäsion kommt und wie sich die Erosion von Normalitätsstandards auf die Integration auswirkt. Desweiteren wird diskutiert, inwieweit Prekarisierung eine disziplinierende Funktion hat und mit ihr qualitativ neue Formen der Subjektivierung verbunden sind. Im Seminar werden arbeits- und geschlechtersoziologische Perspektiven auf die Prekarisierung von Arbeit diskutiert.

Literaturangaben

Zur Vorbereitung:
Motakef, Mona (2015): Prekarisierung, Bielefeld: transcript.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Mi 8-10 X-E0-226 09.10.2017-02.02.2018
nicht am: 01.11.17 / 27.12.17 / 03.01.18

Verstecke vergangene Termine <<

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
30-M-Soz-M4a Arbeits- und Wirtschaftssoziologie a Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
30-M-Soz-M4b Arbeits- und Wirtschaftssoziologie b Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
30-M-Soz-M4c Arbeits- und Wirtschaftssoziologie c Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
30-M-Soz-M7a Sozialstruktur und soziale Ungleichheit a Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
30-M-Soz-M7b Sozialstruktur und soziale Ungleichheit b Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
30-M-Soz-M7c Sozialstruktur und soziale Ungleichheit c Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
30-MGS-4 Hauptmodul 3: Arbeit und gesellschaftliche Transformationen Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Geschlechterforschung in der Lehre    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges