Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

300089 Lehrforschung: Grenzstellen der Organisation (LEH) (SoSe 2009)

Inhalt, Kommentar

Im Zentrum der Lehrforschung werden empirische Studien zum Problem der so genannten „Grenzstellen“ der Organisation (Luhmann 1964, Kapitel 15) stehen. Dabei handelt es sich um all jene Stellen in Organisationen, die speziell für den Außenverkehr der Organisation vorgesehen sind. Für die Organisation sind die Grenzstellen einerseits „Antennen“ für relevante Umweltentwicklungen, andererseits und gleichzeitig sollen sie für „Ruhe“ an den Grenzen sorgen. Das Problem der Grenzstellen ist es damit, die widerspruchsvollen Erwartungen, die aus der Organisation einerseits und der Umwelt andererseits an sie herangetragen werden, zu handhaben. Die Widersprüchlichkeit der organisatorischen Erwartung geht für die Organisation mit Grenzen der Formalisierung einher und zwingt die Inhaber dieser Stellen immer wieder zu nicht formal legitimiertem Handeln. Welche Vorkehrungen treffen Organisationen angesichts dieses Problems? Wie wird unter diesen Bedingungen Erwartungssicherheit erhalten? Welche Lösungen werden für das Problem gefunden?

Jenseits der ausstehenden Bestimmung des Forschungsfeldes und –kontextes ist das Forschungsproblem der Lehrforschung damit bereits eng gefasst, so dass es im Zeitraum von zwei Semestern gelingen wird, theoretisch, methodisch und empirisch vertiefte Studien durchzuführen und zu dokumentieren. Methodisch gesehen sind qualitative Erhebungs- und Analyseverfahren vorgesehen.

Von den Teilnehmern und Teilnehmerinnen werden bereits unmittelbar nach dem Beginn der Lehrforschung individuelle Engagements und Eigenbeiträge zwecks vertiefter Einarbeitung in das Thema erwartet (etwa: ethnographische Beobachtungen, Kurzessays, Exzerpte). Eine spätere Aufnahme von Studierenden ist aus diesem Grunde daher auch nicht möglich.

Es ist wünschenswert, dass die potentiellen TeilnehmerInnen alsbald einen der unten stehenden Texte (vorzugsweise das Kapitel „Grenzstellen“ in Luhmann 1964) lesen, so dass sie sich bereits vor Semesterbeginn verbindlich für (bzw. gegen) diese Lehrforschung entscheiden können.

Eine e-Mail mit weiteren Einzelheiten und der Bitte um eine sodann verbindliche Anmeldung ergeht vor Semesterbeginn über den eKVV-Verteiler dieser Veranstaltung.

Literaturangaben

Adams, J.S. 1980: Interorganizational Processes and Organization Boundary Activities, in: Research in Organizational Behavior, Vol. 2, S.321-355.
Luhmann, N. 1964: Funktionen und Folgen formaler Organisation, Berlin.
Merton, R.K. 1973: Der Rollenset: Probleme der soziologischen Theorie, in: H. Hartmann (Hg.), Moderne amerikanische Soziologie, 2. Aufl., Stuttgart.
Tacke, V. 1997: Systemrationalisierung an ihren Grenzen. Aufgaben und Funktionen von Grenzstellen in Wirtschaftsorganisationen. In: Managementforschung 7: Grenzmanagement. Das Management von Systemgrenzen (Hg. von G. Schreyögg und J. Sydow). Berlin: DeGruyter.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Soziologie / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2008) KF: Modul 5 Wahlpflicht  
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges