Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

220030 Wirtschaftsgeschiche Europas 1500-1800 (S) (SoSe 2017)

Inhalt, Kommentar

Das Seminar dient der inhaltlichen Ergänzung und forschungsorientierten Vertiefung des Überblickswissens, das in der zugehörigen Historischen Orientierung von Stefan Gorißen (220031) vermittelt wird. Im Zentrum stehen dabei die wesentlichen historiographischen Kontroversen der frühneuzeitlichen Wirtschaftsgeschichte. Dazu gehören z. B. die Debatte über den Übergang vom Feudalismus zum Kapitalismus, die "Preisrevolution" des 16. Jahrhunderts, die Proto-Industrialisierung, das europäische Heiratsmuster, das Verhältnis von Staat und Wirtschaft, die Spekulationskrisen des 17. und 18. Jahrhunderts, die "zweite Leibeigenschaft" in Osteuropa, die ökonomische Bedeutung der Überseeexpansion sowie nicht zuletzt die Frage nach den Ursachen des "europäischen Sonderweges" im Hinblick auf die langfristige wirtschaftliche Entwicklung.

Literaturangaben

siehe die Angaben zur zugehörigen Historischen Orientierung (220031).

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
22-3.1 Hauptmodul Vormoderne
3.1.3
Seminar Vormoderne Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
22-3.8 Wahlfreies Hauptmodul
3.1.3
Seminar Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Geschichtswissenschaft (Gym/Ge) / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) 3.1.3   8  
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges