Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

250018 Gleichheit und Differenz (S) (WiSe 2008/2009)

Inhalt, Kommentar

Gleichheit und Differenz gehören zu den zentralen Begriffen des Umgangs mit Heterogenität. Auf den ersten Blick erscheint das Zusammenfallen von Gleichheit und Differenz paradox. Das Konzept der Heterogenität versucht dieses Paradoxon aufzulösen. Was aber bedeutet Heterogenität heute, wo liegen die Ursprünge und was ist das Besondere an diesem Konzept? Anhand von Texten von der Antike bis zur Postmoderne und Filmen werden wir diese Fragen im Seminar näher beleuchten und uns anschließend mit der Frage beschäftigen, inwieweit das Konzept der Heterogenität auf der Grundlage einer tendenziell konservativen Bildungspolitik verwirklicht werden kann.
Die aktive Teilnahme wird durch regelmäßige Teilnahme sowie das Halten eines Referates, bzw. einer schriftlichen Ausarbeitung erworben.

Literaturangaben

  • Montaigne M. de, "Essais", Eichborn Verlag, Frankfurt, 1998
  • Prengel, A., "Pädagogik der Vielfalt", Leske + Budrich, Opladen, 1995, 2. Auflage
  • Bieri, P., "Das Handwerk der Freiheit- über die Entdeckung des eigenen Willens", Hanser, München, 2001

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Erziehungswissenschaft GHR / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2011) MA.3.1.1   3 aktive Teilnahme  
Erziehungswissenschaft GymGe / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2011) MG.3.1.1   3 aktive Teilnahme  
Erziehungswissenschaft (Nebenfach) / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Nebenfach M.3.1.1   3 aktive Teilnahme  
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges