Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

250282 Einführung in die Modellierung sozialwissenschaftlicher Daten mit Hilfe linearer Strukturgleichungsmodelle unter Anwendung des SPSS-Programms AMOS (BS+Ü) (WiSe 2016/2017)

Inhalt, Kommentar

Die Analyse komplexer Einflüsse zwischen mehreren intervall- und/oder rangskalierten Variablen in einem untersuchten Gegenstandsbereich sowie die Abbildung relevanter Ursache-Wirkungs-Beziehungen in einem Modell stellt eine zentrale Aufgabe in den empirisch arbeitenden Sozialwissenschaften dar. Solche Wirkungsgefüge zwischen Variablen lassen sich mit Hilfe von multivariaten statistischen Modellen abbilden und analysieren. Einen solchen Ansatz stellen lineare Strukturgleichungsmodelle dar: Ausgehend von einer Analyse von Korrelations- und Kovarianzbeziehungen zwischen manifesten (beobachtbaren) Variablen werden (Kausal-)Beziehungen zwischen latenten Variablen (theoretischen Konstrukten) modelliert, die mit empirischen Indikatoren - den obigen manifesten Variablen - verknüpft sind.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Master of Arts: Voraussetzung ist die Zulassung zum Master of Arts Erziehungswissenschaft

Literaturangaben

Backhaus, K. u.a. (2011): Fortgeschrittene Multivariate Analysemethoden. Eine anwendungsorientierte Einführung (siehe Kap. 2: Strukturgleichungsmodelle, S. 63-116. Berlin u.a.: Springer.
Rudolf, Matthias/Müller, Johannes (2012): Mulitivariate Verfahren. Eine praxisorientierte Einführung mit Anwendungsbeispielen in SPSS. 2., überarb. u. erw. Aufl. (s. Kap. 10: Linieare Strukturgleichungsmodelle, S. 337-390). Göttingen u.a.: Hogrefe.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
Block 10-13 U0-139 13.02.2017-17.02.2017
Block 14-17 U0-139 13.02.2017-17.02.2017

Verstecke vergangene Termine <<

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
25-ME3 Forschungsprojekt E2: Angewandte Forschungsmethoden der quantitativen/ qualitativen Sozialforschung Studienleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

Regelmäßige Teilnahme:
Teilnahme an mindestens 100 % aller Lehrveranstaltungs-Stunden des Blockseminars

Studienleistung
Master of Arts: Sowohl Lösung von Übungsaufgaben unter Anleitung einschließlich der Erstellung eines kurzen Portfolios (max. 1 Seite) pro Sitzungstag im Rahmen des Blockseminars.

Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges