Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

300349 Grounded Theory mit Atlas.it (S) (WiSe 2014/2015)

Inhalt, Kommentar

Für diese Veranstaltung gibt es wegen der Zahl der zur Verfügung stehenden PC-Arbeitsplätze eine Teilnehmerbegrenzung von 27.
Dieses Seminar führt in die Methodologie der Grounded Theory (GT) ein. Mit der GT werden „Theorien“ generiert, die aus den Daten hervorgehen. Um zu einer „Theorie“ zu gelangen, werden Daten des interessierenden sozialen Bereichs auf ihre immanenten Muster und Zusammenhänge hin untersucht. Im Seminar wird der Symbolische Interaktionismus als theoretischer Hintergrund der GT diskutiert und anschließend Vorgehensweisen sowie Strategien der GT betrachtet.
Neben der Reflexion der Methodologie wird das angeleitete praktische Forschen im Feld erwartet. So sollen kleine Forschungsprojekte in Gruppenarbeit durchgeführt werden, bei denen nach der Datenerhebung (z.B. Beobachtungen) die qualitative Analyse mithilfe der Software Atlas.ti erfolgen soll, deren Funktionsweise während der Veranstaltung vorgestellt wird.
Ziel der Veranstaltung ist das Entwickeln eines Verständnisses für methodologisch motivierte Datenerhebung und ein (ebenfalls methodologisch) reflektierter Umgang mit der Analysesoftware Atlas.ti während der Datenanalyse.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Grundlegende Kenntnisse der qualitativen Sozialforschung sind wünschenswert.

Literaturangaben

Lamnek, Siegfried (1995): Qualitative Sozialforschung. Methodologie. Weinheim: Psychologie Verlags Union, 111-129.
Strauss, Anselm (1991): Grundlagen qualitativer Sozialforschung. Datenanalyse und Theoriebildung in der empirischen soziologischen Forschung. München: Fink.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Fr 14-16 X-D2-105 (CIP Pool I) 13.10.2014-06.02.2015
einmalig Sa 10-12 X-D2-105 (CIP Pool 1) 22.11.2014

Verstecke vergangene Termine <<

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
30-M10 Vertiefung Methoden II Vertiefung Methoden Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
30-M5 Vertiefung Methoden I Vertiefung Methoden Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges