Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

200300 Basismodul Biologie Theorie II (V+Ü) (SoSe 2014)

Kurzkommentar

Webseite der Veranstaltung:
http://web.biologie.uni-bielefeld.de/basismodule2

Inhalt, Kommentar

Moderne Biologie lässt sich in zwei Schwerpunkte gliedern, die sich thematisch auf die ersten beiden Semester aufteilen. War das Leitmotiv im Basismodul I "vom Molekül zur Zelle", so befasst sich die zweite Lehreinheit mit dem Themenkomplex "Vom Organismus zur Gruppe: Interaktionen zwischen Organismen und ihrer biotischen und abiotischen Umwelt". Die Kernfrage im 1. Semester war "Wie funktioniert ein Organismus?"; diese Frage wird hier erweitert auf "Warum existiert ein Organismus?" (im Sinne von "Wozu dienen bestimmte Eigenschaften des Organismus in Bezug auf Überleben, Vermehren?") Dies sind die zentralen Fragen der Biologie, - erst eine Synthese aus beidem bringt uns zu der Erkenntnis, warum es Leben auf unserem Planeten gibt.
In dieser Lehreinheit soll durch Selbststudium (Campbell/Reece), ergänzende Vorlesungen und Kleingruppengespräche (Tutorien) ein allgemeines Bild von der Komplexität unserer biotischen Umwelt und den ihr zugrunde liegenden Regeln erarbeitet werden. Die Themenvielfalt wird von den entsprechenden Fachgruppen der Fakultät dargestellt. Der Überblick umfasst: Die historischen Ereignisse und die Entstehung der diversen Lebewelt (Evolutionsbiologie, spezielle Zoologie und Botanik), die Wahrnehmung der Umwelt und somatische Leistungen der Tiere (Tierphysiologie), das Beziehungsgefüge zwischen artgleichen und artfremden Organismen (Verhaltensforschung), sowie Mechanismen und Interaktionen zwischen Organismengruppen und ihrer Umwelt (Pflanzen- und Tierökologie). Die Themen sind so gewählt, dass ein konsistentes Bild der "organismischen" Biologie entsteht. Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten: Regelmäßige und aktive Teilnahme, eine Einzelleistung (als benotete Klausur)
Es wird erwartet, dass die einschlägigen Kapitel im Campbell/Reece in den Semesterferien vor dem Beginn des Moduls gelesen werden.

Externe Kommentarseite

http://web.biologie.uni-bielefeld.de/basismodule2

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

Datum Uhrzeit Raum Kommentar

Zeige vergangene Klausurtermine >>

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
20-BM3 Basis Theorie II Basis Theorie II benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
28-MMP Mathematische Methoden der Physik Mathematische Methoden der Physik benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
Übungen zu Mathematische Methoden der Physik Studienleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Biologie / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Nebenfach Modul 3 Pflicht 2. 10 benotet  
Biologie / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Kern- und Nebenfach Modul 3 Pflicht 2. 10 benotet  
Biologie / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Kernfach Modul 3 Pflicht 2. 10 benotet  
Biologie (GHR) / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) Modul 3 Pflicht 2. 7 benotet  
Biologie (GHR/SP) / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) Modul 3 Pflicht 2. 7 benotet  
Biologie (Gym/Ge als zweites U-Fach) / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) Modul 3 Pflicht 2. 7 benotet  
Frauenstudien (Einschreibung bis SoSe 2015) Schwerpunkt III    
Naturwissenschaftliche Informatik / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Basismodul Biologie II Wahlpflicht 4. 10 unbenotet  
Studieren ab 50    
Umweltwissenschaften / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Kern- und Nebenfach Modul 3 Pflicht 2. 10 benotet  
Veranstaltungen für Schülerinnen und Schüler    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges