Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

392161 Mensch-Maschine Interaktion (Ü) (WiSe 2013/2014)

Inhalt, Kommentar

Homecomputer, Videorecorder oder Smartphone – die Informationstechnologie hält überall Einzug in unseren Arbeitsalltag und Heimbereich und wird gleichzeitig immer leistungsfähiger. Die technologischen Möglichkeiten schlagen sich in der - häufig verwirrenden - Funktionsvielfalt heutiger Anwendungen nieder. Wenn man technische Systeme konstruiert, ist es daher unabdingbar, das Gesamtpaket aus Mensch und Maschine und deren erfolgreiche Interaktion im Auge zu haben. Gefragt sind Systeme, die einfach zu bedienen sind, geringe Einarbeitungszeit erfordern und die Bewältigung der zu lösenden Aufgabe durch einen Menschen mit allen seinen Fähigkeiten und Beschränkungen so gut wie möglich befördern.
In der Übung zu „Methoden der Mensch-Maschine-Interaktion“ (392160) werden die in der Vorlesung vorgestellten Methoden und Theorien praktisch angewandt. Die Teilnehmer durchlaufen in kleinen Teams den kompletten Interfacedesign-Zyklus, bestehend aus Planung, Implementierung und Evaluation. Dazu entwerfen und programmieren Sie das Nutzer-Interface für einen interaktiven Getränkeautomaten.

Literaturangaben

  • B. Dix, Finlay, Abowd, Beale: Human-Computer Interaction, 3rd Edition, Pearson Education Ltd., 2004.
  • B. Shneiderman: Designing the User Interface - Strategies for Effective Human-Computer Interaction (3. Aufl.). Reading, Mass.: Addison Wesley, Longman, 1998.
  • M. Dahm: Grundlagen der Mensch-Computer-Interaktion, Pearson Studium, 2006.
  • Jurafsky & Martin: Speech and Language Processing, Prentice Hall, 2000.
  • Reed: Cognition (5. Aufl.), Wadsworth,1999

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
39-Inf-11_ver1 Mensch-Maschine-Interaktion Mensch-Maschine-Interaktion unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Bioinformatik und Genomforschung / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Mensch-Maschine-Interaktion Wahlpflicht 5. 3 unbenotet  
Informatik / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Nebenfach Mensch-Maschine-Interaktion Wahlpflicht 5. 3 unbenotet  
Intelligente Systeme / Master (Einschreibung bis SoSe 2012) Mensch-Maschine-Interaktio Wahlpflicht 1. 3 unbenotet  
Kognitive Informatik / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Mensch-Maschine-Interaktion Wahlpflicht 5. 3 unbenotet  
Linguistik / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Kernfach Individuelle Ergänzung   3  
Linguistik: Kommunikation, Kognition und Sprachtechnologie / Master (Einschreibung ab WiSe 10/11) IndErg   3  
Medieninformatik und Gestaltung / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Wahlpflicht MedInform I Wahlpflicht 3. 5. 2 unbenotet  
Medienwissenschaft, interdisziplinäre / Master (Einschreibung bis SoSe 2014) Hauptmodul 4 Wahlpflicht 3  
Naturwissenschaftliche Informatik / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Mensch-Maschine-Interaktion Wahlpflicht 5. 3 unbenotet  
Naturwissenschaftliche Informatik / Diplom (Einschreibung bis SoSe 2004) allgem.HS; MMK   Teilleistung mündliche Prüfung möglich HS
Naturwissenschaftliche Informatik / Master (Einschreibung bis SoSe 2012) Mensch-Maschine-Interaktion Wahlpflicht 1. 3 unbenotet  
Sportwissenschaft / Master (Einschreibung bis SoSe 2014) IuB; WP B1; WP B2 Wahlpflicht 3 benotet /unbenotet  
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges