Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

261030 Was sind Begriffe? Antworten von Frege bis Fodor (GradS) (SoSe 2012)

Kurzkommentar
Diese Veranstaltung richtet sich in erster Linie an Masterstudierende im Fach Philosophie. Max. 10 BA-/MA ed.-Studierende der Philosophie oder andere Studierende können nach persönlicher und rechtzeitiger Rücksprache mit dem Veranstalter zugelassen werden. Im Bedarfsfall kann die Veranstaltung (mit 2 LP) für ein BA-/MA ed.-Hauptmodul angerechnet werden.
Einrichtung
Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie / Abteilung Philosophie
Art(en) / SWS
GradS / 2
Zeitraum
02.04.2012-13.07.2012
Voraussichtl. Wiederholung

Lehrende

Klicken Sie auf den Namen um Kontaktdaten wie die E-Mailadresse zu sehen

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Philosophie / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Kern- und Nebenfach N6 HM TP GEIST   2 unbenotet  
Philosophie / Master (Einschreibung bis SoSe 2012) WM THEO    
Philosophie (Gym/Ge als zweites U-Fach) / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) N6 HM TP GEIST   2 unbenotet  
Philosophie (Gym/Ge fortgesetzt) / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) N6 HM TP GEIST   2 unbenotet  

Allgemeine Anforderungen bei Lehrveranstaltungen:

Die Anforderungen an die aktive Teilnahme (nur gültig für Studienmodell 2002) sind hier erläutert. In den FsB und Modulhandbüchern finden sich Informationen, ob Studienleistungen (nur gültig für Studienmodell 2011)/Einzelleistungen/Modul(teil)prüfungen vorgesehen sind, und welche Anforderungen hierfür bestehen.

Konkretisierung der Anforderungen

Voraussetzung für die Vergabe von 2 Leistungspunkten (Bachelor Einschreibung bis SoSe 11 und Master of Education) ist die regelmäßige und aktive Teilnahme sowie das Erbringen des schriftlichen oder mündlichen Beitrags im Umfang von maximal 1200 Wörtern für das Modulportfolio, auf dem die unbenotete Moduleinzelleistung beruht. Die Anforderungen für den Modulportfolio-Beitrag werden zu Veranstaltungsbeginn bekannt gegeben.

Inhalt, Kommentar

Die Rede von Begriffen spielt in der Philosophie seit jeher eine große Rolle. Trotzdem bleibt umstritten, was Begriffe sind (oder sein sollen) und unter welchen Bedingungen jemand über einen Begriff verfügt. Wenn man dies wüsste, könnte man auch mit mehr Aussicht auf Erfolg versuchen, philosophischen Probleme zu lösen wie z.B.: Können Tiere Begriffe erwerben? Lassen sich Begriffe wie WISSEN oder FREIHEIT definieren? Kann man über den Begriff BUCHE verfügen, obwohl man Buchen nicht von Ulmen unterscheiden kann? Und wenn Hans und Kurt darüber streiten, ob Elektronen Masse haben, streiten sie sich dann um den Begriff ELEKTRON?
Im Seminar wollen wir durch die Diskussion klassischer und neuerer Texte ein wenig mehr Klarheit über den Begriff des Begriffs gewinnen. In der Hauptsache werden dabei Philosophen zu Wort kommen. Es ist jedoch auch geplant, ausgewählte Aufsätze von Linguisten und Psychologen zu lesen. Die meisten der Texte werden dabei auf Englisch sein

Literaturangaben

Zur Vorbereitung sei der Aufsatz zu "Concepts" von Georges Rey in der Routledge Encyclopedia of Philosophy empfohlen.

TeilnehmerInnen
registrierte Anzahl : 9
Dies ist die Anzahl der Studierenden, die die Veranstaltung im Stundenplan gespeichert haben. In Klammern die Anzahl der über Gastaccounts angemeldeten Benutzer/innen.
Teilnehmerbegrenzung :
Begrenzte Anzahl TeilnehmerInnen: 10
Abruf der Liste der Teilnehmer/innen :
Lehrende und ihre Sekretariate können sich die Liste der im eKVV registrierten Teilnehmer/innen über die passwortgeschützen eKVV Seiten abrufen: Meine Veranstaltungen
Falls Sie noch keinen BIS Zugang besitzen oder generelle Hinweise zum Abrufen und zum Umgang mit den Teilnehmerlisten suchen nutzen Sie unsere Hilfeseite
Dort finden Sie auch Informationen dazu, wie Sie aus einer Teilnehmerliste die Ergebnisliste für die Prüfungsdokumentation erstellen und wie Sie diese an die Prüfungsämter übermitteln können.
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Adresse :
SS2012_261030@ekvv.uni-bielefeld.de
Lehrende, ihre Sekretariate sowie für die Pflege der Veranstaltungsdaten zuständige Personen können über diese Adresse E-Mails an die VeranstaltungsteilnehmerInnen verschicken. WICHTIG: Sie müssen verschickte E-Mails jeweils freischalten. Warten Sie die Freischaltungs-E-Mail ab und folgen Sie den darin enthaltenen Hinweisen.
Falls die Belegnummer mehrfach im Semester verwendet wird können Sie die folgende alternative Verteileradresse nutzen, um die TeilnehmerInnen genau dieser Veranstaltung zu erreichen: VST_29795411@ekvv.uni-bielefeld.de
Reichweite :
4 Studierende direkt per E-Mail erreichbar
Hinweise :
Weitere Hinweise zu den E-Mailverteilern
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Letzte Änderung Grunddaten/Lehrende :
Freitag, 11. Dezember 2015 
Letzte Änderung Zeiten :
Montag, 27. Februar 2012 
Letzte Änderung Räume :
Dienstag, 7. Februar 2012 
Sonstiges
Link auf diese Veranstaltung
Wenn Sie diese Veranstaltungsseite verlinken wollen, so können Sie einen der folgenden Links verwenden. Verwenden Sie nicht den Link, der Ihnen in Ihrem Webbrowser angezeigt wird!
Der folgende Link verwendet die Veranstaltungs-ID und ist immer eindeutig:
https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=29795411
Interwiki Link
Kopieren Sie diesen Link, um im BISWiki auf diese Veranstaltung zu verweisen.
[[ Veranstaltung: 29795411 | SS2012_261030 ]]
Planungshilfen
Terminüberschneidungen für diese Veranstaltung
ID
29795411
Seite zum Handy schicken
Klicken Sie hier, um den QR Code zu zeigen
Scannen Sie den QR-Code: QR-Code vergrößern