Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

250162 Einführung in die Korrespondenzanalyse - ein computergestütztes Verfahren zur explorativen Auswertung "weicher" (nominalskalierter) Daten (BS+Ü) (SoSe 2012)

Inhalt, Kommentar

Die Korrespondenzanalyse (KA) ist ein Verfahren zur Entdeckung von Strukturen (z.B. Zusammenhängen, (Un-)Ähnlichkeiten, Trends) in Daten (z.B. Befragungsergebnissen), die in einer oder mehreren Kreuztabellen angeordnet sind, und der visuellen Darstellung dieser Strukturen (z.B. in einem Koordinatensystem, bestehend aus je einer x- und y-Achse). Da die KA auch nominalskalierte bzw. kategoriale Daten verarbeiten kann, ist sie besonders zur Anwendung in den Sozialwissenschaften geeignet, wo derartige qualitative Variablen sehr häufig auftreten. In diesem Blockseminar wollen wir die Grundlagen dieser Verfahrens der explorativen Datenanalyse anhand von Beispielen anschaulich erarbeiten, ein Computerprogramm (SPSS-Korrespondenzanalyse) kennenlernen und anhand vorbereiteter Datensätze eigene Korrespondenzanalysen am Rechner durchführen und die Ergebnisse anhand der Ausdrucke interpretieren.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

a) Master of Arts: Voraussetzung ist die Zulassung zum Master of Arts Erziehungswissenschaft
b) DSE-Studium: Vordiplom

Literaturangaben

Backhaus, K. u.a. (2006) Multivariate Analysemethoden (11. Aufl.) Kap. 11: Korrespondenzanalyse, S. 685-747. Berlin u. Heidelberg: Springer.
Blasius, J. (2001): Korrespondenzanalyse. München: Oldenbourg.
Bühl, Achim (2006) SPSS 16. 11. Aufl. Kap. 25: Korrespondenzanalyse, S. 765-810.
Clausen, S.-E. (1998). Applied Correspondence Analysis. An Introduction. Thousand Oaks, Cal.: Sage.
Greenacre, M.J. (1993): Correspondence Analysis in Practice. London u.a.: Academic Press.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
einmalig Di 12-14 U2-135 10.04.2012
Block Fr T6-103 15.06.2012 Fr. 10-12 Uhr und 14-16 Uhr
Block Mo T6-103 18.06.2012-22.06.2012 Mo - Fr, 10-12 Uhr und 14-16 Uhr

Verstecke vergangene Termine <<

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
25-MEW14 Forschungsmethoden II E1: Multivariate statistische Verfahren sowie ihre Anwendung und Reflexion Studienleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Erziehungswissenschaft / Master (Einschreibung bis SoSe 2011) ME 2.3   3/5 aktive Teilnahme , EL (u) oder (b)  
Informatik für Geistes- und Sozialwissenschaftler/innen B   scheinfähig  
Pädagogik / Erziehungswissenschaft / Diplom (Einschreibung bis SoSe 2008) H.3.4   scheinfähig  
Konkretisierung der Anforderungen

Regelmäßige Teilnahme:

Aktive Teilnahme:
a) Master of Arts: Lösung von Übungsaufgaben im Rahmen des Blockseminars
b) DSE-Studium: Vergabe eines Leistungsnachweises ("Scheines") im DSE-Studium:
s. o. unter "aktive Teilnahme" (a)

Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges