Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

250195 Gesundheitsförderung und Prävention im Kindes- und Jugendalter: Ein- und Ausblicke (S) (WiSe 2020/2021)

Inhalt, Kommentar

Die Themenfelder Gesundheitsförderung und Prävention haben sie Beginn der Coronapandemie unverkennbar an Bedeutung und Reichweite gewonnen. Die Förderung und der Erhalt der Gesundheit sind aber schon bereits lange vor dem Corona Ereignis Aufgaben gewesen, die nicht länger ausschließlich von Akteur:innen und Einrichtungen des Gesundheitswesens bearbeitet worden sind. Gleichermaßen sind mittlerweile auch Einrichtungen des Bildungs- oder Sozialwesens zunehmend mit dem Thema Gesundheit betraut. So sind beispielsweise Schulen, weitere Bildungseinrichtungen oder Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe aufgrund der guten Erreichbarkeit von Kindern und Jugendlichen zu beliebten Adressaten von Gesundheitsförderungs- und Präventionsprogrammen geworden. Die Ausgestaltung der Programme zur Förderung der Gesundheit ist dabei gekennzeichnet durch eine Vielfalt von schwer überschaubaren konzeptionellen Ansätzen, Anbietern und Rahmenbedingungen. Die Spannweite reicht dabei von Einzelveranstaltungen, zeitlich und thematisch begrenzten Projekten oder standardisierten Programmen bis hin zu komplexen Vorhaben der Organisationsentwicklung.
Mit der vorliegenden Veranstaltung soll eine Orientierung über die Entwicklung und den Umsetzungsstand von Gesundheitsförderung und Prävention, die Kinder und Jugendliche in Lebenswelten außerhalb des Gesundheitswesens adressieren, vermittelt werden. Inhaltliche Schwerpunkte werden u.a. entlang ausgewählter Beiträge des kürzlich erschienen Sammelbands: Gesundheitsförderung und Prävention – Quo vadis Kinder- und Jugendhilfe? (Hrsg. Liel, K. & Rademaker, A.L.; Beltz Juventa, 2020) erarbeitet. Das Buch gibt einen guten Überblick darüber, wie die Themen Gesundheitsförderung und Prävention (bis zum Ausbruch der Corona Epidemie) in diversen Handlungsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe berücksichtigt worden sind. Aus dieser Bestandsaufnahme heraus ergibt sich anschließend die Chance, Überlegungen anzustellen, die auf die momentane Krise und auf eine Zeit danach ausgerichtet sind.
Aus aktuellem Anlass wird das Seminar vorwiegend als Lektürekurs, d.h. zunächst ohne regelmäßige Präsenzveranstaltungen oder Online-Sitzungen, angeboten. Die Konkretisierung und ggfs. Anpassung der Seminargestaltung erfolgt – abhängig von den weiteren Maßnahmen zur Eindämmung der Coronapandemie - in den Wochen vor Beginn der Veranstaltung. Als Modus bedient die Veranstaltung daher in der momentanen Konzipierung vorrangig eine angeleitete Textlektüre im selbstorganisierten Studium.

In dieser Veranstaltung findet ein Platzvergabeverfahren statt. Bitte informieren Sie sich hier über den Ablauf: http://www.uni-bielefeld.de/erziehungswissenschaft/bie/faq.html

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  
wöchentlich Fr 14-16 ONLINE   06.11.2020-12.02.2021

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
25-BE-IndiErg2_a IndiErg: Differenz und Heterogenität E1: Heterogene Lebenslagen Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation
E3: Heterogene Lebenslagen oder Personen- und gruppenbezogene Differenzkonstruktionen Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-BE11 Abschlussmodul E1: Seminar Studienleistung
Studieninformation
25-BE6 Heterogene Lebenslagen E1: Theorie und Empirie heterogener Lebenslagen Studienleistung
Studieninformation
25-BiWi12 Differenz und Heterogenität (Grundschule) E1: Heterogene und differenzbedingte Lebenswelten Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend unbenotete Prüfungsleistung Studieninformation
25-BiWi6_a Differenz und Heterogenität E1: Heterogene und differenzbedingte Lebenswelten Studienleistung
Studieninformation
25-FS-BE6 Heterogene Lebenslagen E1: Theorie und Empirie heterogener Lebenslagen Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-UFP-P4 Individuelle Profilbildung: Differenz, Heterogenität und Inklusion E1: Heterogene Lebenslagen Studienleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges