Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

230179 Literatursoziologische und kulturvergleichende Forschung: Der Autor im Literatursystem (S) (WiSe 2020/2021)

Inhalt, Kommentar

Die Lehrveranstaltung wird in Form von Zoom-Meetings abgehalten. Kurz vor Beginn der Vorlesungszeit werden die angemeldeten Teilnehmer*innen des Seminars eine Einladung zu diesen Zoom-Meetings in einer über das ekvv verschickten Rundmail bekommen. Die Gruppenarbeit wird in der ersten Seminarsitzung organisiert.

Das Seminar beschäftigt sich mit den Positionen und den Funktionen von Autoren in unterschiedlichen Literatursystemen. Die Arbeitsgruppen sollten sich nicht allein mit der historischen Entwicklung des Literatursystems in Deutschland bis zu aktuellen Situation der Gegenwar beschäftigen. Vielmehr soll ein Vergleich mit dem Literatursystem in anderen Ländern stattfinden. Die Teilnehmer*innen des Seminars sollen daher ihre interkulturellen Erfahrungen und Kompetenzen aktiv in die Gruppenarbeit und in die Seminardiskussion einbringen.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort / Format Zeitraum  
wöchentlich Fr 10-12 ONLINE   02.11.2020-12.02.2021

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
23-DAF-M-DAFGER-FAM Profilmodul: Forschungs- und Anwendungsmodul Projektseminar mit Forschungspraktikum benotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

Medial unterstützte Präsentation eines in Gruppenarbeit durchgeführten Forschungsprojekts mit anschließender Diskussion. In dieser Präsentation sollen das entwickelte Forschungsdesign vorgestellt, die forschungsmethodologischen Entscheidungen begründet und erzielte Ergebnisse dargestellt werden.Inhalt, Form und Verständlichkeit der Präsentation sowie Qualität des Forschungsansatzes und der Grad der Reflexion werden bewertet. Die individuelle Leistung der Teilnehmer muss sowohl in der Präsentation als auch in der anschließenden Diskussion sichtbar werden.

Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges