Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

220091 Der Tatenbericht des Augustus – der griechische Text (Ü) (WiSe 2020/2021)

Inhalt, Kommentar

Die Res gestae divi Augsti – der Tatenbericht des vergöttlichten Augustus – ist die „Königin der Inschriften“ (Theodor Mommsen). Und das aus mehreren Gründen: Kein anderes epigraphisches Zeugnis ist vergleichbar umfangreich. Augustus schildert darin aus eigener Perspektive seinen Aufstieg zur Macht und damit zum ersten Kaiser in der Geschichte Roms. Dieses unschätzbare Egodokument wurde allerdings nicht als Manuskript auf Pergament oder Papyrus überliefert, sondern eingemeiselt in einer Tempelmauer entdeckt. Das Monument Ancyranum - wie die vollständigste Version nach dem Fundort Ankyra genannt wird – bietet einen griechischen und lateinischen Text. Wir werden den griechischen Text im Original lesen und anhand einschlägiger Passagen wesentliche Aspekte des frühen Prinzipats erarbeiten.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Wir lesen den Text im Original. Dazu werden grundlegende Griechischkenntnisse benötigt.

Literaturangaben

Editionen mit Kommentaren:
Augustus: Meine Taten.Nach dem Monumentum Ancyranum, Apolloniense und Antiochenum, lateinisch-griechisch-deutsch hrsg. von E. Weber, 6. Auflg., Düsseldorf 1999.
Res gestae Divi Augusti. Text, translation and commentary, ed. By A. E. Cooley, Cambridge 2009.

Sekundärlitertur:
J. Bleicken: Augustus. Eine Biographie, Neuauflage mit Nachwort von U. Walter, Reinbek 2010.
W. Eck: Augustus und seine Zeit. 5. Auflg., München 2009.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  
wöchentlich Mi 14-16 ONLINE   02.11.2020-05.02.2021

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
22-2.1 Theoriemodul Übung Sprache Studienleistung
Studieninformation
22-2.2 Methodikmodul Übung Sprache Studienleistung
Studieninformation
22-2.2_a Methodikmodul Übung Sprache Studienleistung
Studieninformation
23-LAT-LatPM5 Die römische Kultur und Gesellschaft im europäischen Kontext (mit Graecum) Griechische Lektüre aus Epochen-Pool (Klassik, Hellenismus, Kaiserzeit) unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

Griechische Sprachkenntnisse sind für die Teilnahme unbedingt erforderlich. Der Text wird im Lernraum zur Verfügung gestellt. Ferner sollte eine systematische altgriechische Grammatik zur Hand sein (Kaegi, Ars Graeca, Bornemann-Risch, Typoi u.a.) sowie natürlich ein griechisch-deutsches Lexikon (Gemoll, Benseler, Menge-Güthlin Langenscheidt).

Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges