Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

230215 "Literatur zweiter Klasse?" Literarästhetisches Potential von Erstlesebüchern (S) (WiSe 2020/2021)

Inhalt, Kommentar

Erstlesebücher sind „Bücher, die in Layout, Umfang, Syntax und Semantik auf die Fähigkeiten der Kinder während des Lesenlernens Rücksicht nehmen“ (Stenzel 2009, 1) und deren vordergründiges Ziel die Förderung von Lesekompetenz darstellt. Dabei stehen sie in der Kritik, „einfallslose Massenware“ (Borromäusverein 2008, 1) zu sein und jungen Leser*innen keine literarästhetischen Erfahrungen ermöglichen zu können. Bei genauerer Auseinandersetzung mit dem Medium zeigt sich jedoch, dass durchaus Texte existieren, die literarästhetische Angebote machen und Strukturen beinhalten, die zum genießenden Lesen einladen. Im Seminar sollen Erstlesebücher im Hinblick auf ihre literarästhetische Qualität betrachtet werden, ihre sprachliche Gestaltung, die narrativen Strukturen sowie Illustrationen sollen dabei in den Fokus gerückt werden.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  
wöchentlich Di 12-14 ONLINE   02.11.2020-12.02.2021

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
23-GER-Gru-Lit Grundschulrelevante Aspekte der germanistischen Literaturwissenschaft fachwissenschaftliche Vertiefung: Literaturwissenschaft Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges