Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

301031 Die Konsumgesellschaft und ihre gesellschaftlichen Folgen: Einführung in die Konsumsoziologie (S) (SoSe 2020)

Inhalt, Kommentar

Konsum(verhalten) wird in der jüngeren Vergangenheit aufgrund der damit verbundenen ökologischen Folgen einerseits zunehmend hinterfragt. Gleichzeitig erscheint Konsum (immer noch) als ein rational begründbares Verhalten, das grundlegenden menschlichen Bedürfnissen entspricht. In dieser Veranstaltung werden wir uns den Denk- und Handlungslogiken, die den Praktiken des Konsums zugrunde liegen, aus gesellschaftsgeschichtlicher und sozialtheoretischer Perspektive zuwenden. Konsum wird dazu als Modus und als Medium der Vergesellschaftung eingeführt, der eng mit der kapitalistischen Wirtschafts- und Lebensweise verknüpft ist. Im Anschluss an Max Weber, der den Kapitalismus als eine alle Lebensbereiche umfassende Gesellschaftsform verstanden hat, kann Konsum als eine Praxis dieser Gesellschaftsform und eine damit verknüpfte Lebensführung verstanden werden. In der Folge versteht sich Konsum keineswegs von selbst; die hegemonialen Verhältnisse, aber auch die strukturellen und sozio-kulturellen Rahmenbedingungen, die spezifische Formen des Konsumierens zugrunde liegen und legitimieren, stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung. Hierzu werden ausgewählte wirtschafts- und konsumsoziologische Ansätze behandelt, beginnend mit Klassikern wie Marx, Polanyi oder auch Veblen, bis hin zu ‚modernen Klassikern‘ wie Baudrillard, Bourdieu oder auch Baumann. Gesellschaftliche Praxen des Konsums werden im ersten Schritt gesellschaftstheoretisch verortet, und im zweiten Schritt anhand ausgewählter empirischer Felder (z.B. Digitalisierung, Körper, Geschlecht) vertieft.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
30-M24 Fachmodul Arbeit, Wirtschaft, Sozialpolitik I Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 oder Vorlesung mit Übungsanteil Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges