Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

250333 Soziale Herkunft - was ist das, wie untersuche ich es und was mache ich damit? (BS) (WiSe 2019/2020)

Inhalt, Kommentar

Das Seminar ist schwerpunktmäßig für Lehramtsstudierende konzipiert, steht aber allen offen, die an den behandelten Methoden und Theorien interessiert sind. Ausgehend von der Frage, was soziale Disparitäten eigentlich sind und wie sie in die wissenschaftliche Theoriebildung eingehen, werden folgende Fragen im Laufe des Seminars bearbeitet werden:
- Was bedeutet 'soziale Herkunft'?
- Wie kann die soziale Herkunft empirisch (quantitativ oder qualitativ) erfasst werden, und welche Vor- und Nachteile haben die unterschiedlichen methodischen Zugänge?
- Wie können Lehrer/innen in ihrer Berufspraxis damit produktiv umgehen?

In dieser Veranstaltung findet ein Platzvergabeverfahren statt. Bitte informieren Sie sich hier über den Ablauf: http://www.uni-bielefeld.de/erziehungswissenschaft/bie/faq.html

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Vorkenntnisse im Bereich empirischer Forschung sowie ein grundlegendes Interesse am Thema sind notwendig, ebenso eine aktive Beteiligung am Seminar in Form der Aufarbeitung und Präsentation einer oder mehrerer empirischer Studien in Kleingruppen während der jeweiligen Blocktermine. Darüber hinaus sollen sich alle Teilnehmer/innen in die Diskussion der Theorien und Studien einbringen. Ein Besuch dse Seminars im ersten Semester ist nicht empfehlenswert.

Literaturangaben

Bei den folgenden Literaturempfehlungen handelt es sich nicht um Pflichtlektüre, sondern sie dienen lediglich zur interessensbasierten Vertiefung.
Baumert, J., Stanat, P. & Watermann, R. (2006). Herkunftsbedingte Disparitäten im Bildungssystem.
Differenzielle Bildungsprozesse und Probleme der Verteilungsgerechtigkeit. Vertiefende Analysen
im Rahmen von PISA 2000. Wiesbaden: VS.
Becker, R. & Lauterbach, W. (Hrsg.) (2004). Bildung als Privileg. Erklärungen und Befunde zu den
Ursachen der Bildungsungleichheit. Wiesbaden: VS.
Dietrich, F., Heinrich, M. & Thieme, N. (Hrsg.) (2013). Bildungsgerechtigkeit jenseits von Chancengleichheit.
Theoretische und empirische Ergänzungen und Alternativen zu ‚PISA‘. Wiesbaden:
Springer VS.
Kramer, R.-T., Helsper, W., Thiersch, S. & Ziems, C. (2009). Selektion und Schulkarriere. Kindliche
Orientierungsrahmen beim Übergang in die Sekundarstufe I. Wiesbaden: VS.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
einmalig Sa 10:30-14 unveröffentlicht 12.10.2019
einmalig Sa 10:30-18 unveröffentlicht 26.10.2019
einmalig Sa 10:30-18 unveröffentlicht 23.11.2019
einmalig Sa 10:30-18 unveröffentlicht 11.01.2020

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
25-BiWi10 Schulentwicklung und Professionelle Kooperation E1: Organisations- und Schultheorie Studienleistung
Studieninformation
25-BiWi15_a Bildung, Erziehung und Unterricht (GymGe) E1b: Organisation und Schulentwicklung Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

Zur Erbringung der Studienleistung gelten folgende Anforderungen:
- aktive Teilnahme an allen Seminarterminen.
- Erarbeitung theoretischer Perspektiven und empirischer Studien im Rahmen einer Expertengruppe und Vorstellung im Plenum.
- Stichpunktartige Dokumentation von Präsentationen und Diskussionen im Plenum.
Die Formate und Anforderungen für benotete Einzelleistungen sind den jeweiligen Modulbeschreibungen zu entnehmen. Im Rahmen des Seminars wird keine Klausur angeboten. Studierende des Moduls 25-BiWi10 können im Verbund mit einer passenden Vertiefung ein Referat im Seminar vorstellen.

Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges