Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

250237 Gesundheitskompetenz im Setting Schule (S) (WiSe 2019/2020)

Inhalt, Kommentar

Gesundheit und Bildung finden in der Gesundheitskompetenz eine gemeinsame Schnittstelle. Gesundheitskompetenz kann hierbei unterschiedlich definiert werden, im Kern stehen jedoch Informations-, Medien-, Digital- und Kommunikationskompetenzen, um das eigene Wissen zu erhöhen, Zugang zu gesundheitsbezogenen Informationen zu erlangen, diese zu prozessieren und in konkrete Handlungen und Entscheidungen zu überführen. Das Thema Gesundheitskompetenz wird immer mehr auch ein Thema in Schule und schulischer Gesundheitsförderung, vor allem im Rahmen settingbezogener Ansätze (wie z. B. Gute Gesunde Schule). Über den Organisationsansatz im Schulsetting sollen Schulstrukturen und -netzwerke im Hinblick auf Gesundheitskompetenz optimiert und zugleich die Stärkung der Gesundheitskompetenz in unterschiedliche Bevölkerungsgruppen adressiert werden. Mittel- und langfristig soll hierdurch die personale Gesundheitskompetenz von Mädchen und Jungen nachhaltig über die Systemebene mittels eines verhältnisorientierten, schulbezogenen Ansatzes der Organisationsentwicklung gestärkt werden. Organisationsentwicklung schließt in diesem Zusammenhang die Verbesserung der schulischen Rahmenbedingungen für die Stärkung der Gesundheitskompetenz im Setting ein. Dieser neue Ansatz in der schulischen Gesundheitsförderung, der Gesundheitskompetenz einschließt, ist allerdings noch relativ neu und auch nur wenig erforscht. Das Ziel dieses Seminars ist es daher, das Konzept der Gesundheitskompetenz auf Schule zu übertragen. Im Speziellen soll das Konzept der „Gesundheitskompetenten Organisation“ diskutiert werden und die Möglichkeiten eines Übertrags auf schulische Bildungseinrichtungen in Deutschland eruiert werden.

In dieser Veranstaltung findet ein Platzvergabeverfahren statt. Bitte informieren Sie sich hier über den Ablauf: http://www.uni-bielefeld.de/erziehungswissenschaft/bie/faq.html

Literaturangaben

Die Literatur dient der Vertiefung und muss nicht für das Seminar erarbeitet werden. Für das Seminar relevante Literatur wird rechtzeitig in die Datenbank des Stud.IP geladen. Den studierenden wird nach Rücksprache die Möglichkeit geben, deutsche und englische zu bearbeiten.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Do 16-18 D2-152 10.10.2019-30.01.2020
nicht am: 26.12.19 / 02.01.20

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
25-BE-IndiErg2_a IndiErg: Differenz und Heterogenität E1: Heterogene Lebenslagen Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation
E3: Heterogene Lebenslagen oder Personen- und gruppenbezogene Differenzkonstruktionen Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-BE11 Abschlussmodul E1: Seminar Studienleistung
Studieninformation
25-BE6 Heterogene Lebenslagen E2: Konzepte institutionellen und organisatorischen Handelns Studienleistung
Studieninformation
25-FS-BE6 Heterogene Lebenslagen E2: Konzepte institutionellen und organisatorischen Handelns Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-UFP-P4 Individuelle Profilbildung: Differenz, Heterogenität und Inklusion E1: Heterogene Lebenslagen Studienleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

Aktive Teilnahme und Diskussion
Für Prüfungsleistung: Seminarmoderation und/oder –gestaltung o. Hausarbeit o. mündliche Prüfung
Für Studienleistung: Präsentation und/oder Exzerpt/Essay

Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges