Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

220111 Globalgeschichte - Chancen und aktuelle Debatten (S) (WiSe 2019/2020)

Inhalt, Kommentar

Was ist eigentlich Globalgeschichte und wie kann man sie schreiben? Ist sie als großes Narrativ, als globales Bewusstsein oder Perspektive zu beschreiben? Wie verhält sich die Globalgeschichte zum populären Begriff der Globalisierung? Und vor allem wie kann sie empirisch fruchtbar gemacht werden?
All diese Fragen werden wir uns im Seminar stellen und dabei auf epochale und aktuelle Globalgeschichtsschreibungen zurückgreifen. Mithilfe bestimmter inhaltlicher Schwerpunkte, wie der Sklaverei oder dem Welthandel, werden wir uns den theoretischen Fragen beispielhaft und quellenorientiert zuwenden. Es sollen hierbei Verflechtungen, Gleichzeitigkeit sowie Vielschichtigkeit in den Blick gerückt und dabei auch kulturelle Besonderheiten und Differenzen hervorgehoben werden. Der eurozentrischen Geschichtsschreibung wird somit eine alternative, andere Narration entgegengestellt.

Literaturangaben

C. A. Bayly, Remaking the Modern World 1900-2015, Global Connections and Comparisons, Hoboken/Chichester 2018.

Jerry H. Bentley (eds.), The Oxford Handbook of World History, Oxford 2011.

Sebastian Conrad/Andreas Eckert/Ulrike Freitag (Hg.), Globalgeschichte. Ansätze, Theorien, Themen, Frankfurt am Main 2007.

Michael Zeuske, Handbuch Geschichte der Sklaverei. Eine Globalgeschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart, Berlin/Boston 2013.

Pim de Zwart/Jan Luiten van Zanden, The Origins of Globalization. World Trade in the Making of the Global Economy, 1500-1800, Cambridge 2018.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
einmalig Do 12-14 X-A4-113 10.10.2019
Block Sa 10-16 X-A4-113 16.11.2019
Block Do 10-16 X-A4-113 19.12.2019
Block Do 10-16 X-A4-113 09.01.2020
Block Do 10-16 X-A4-113 30.01.2020

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
22-M-4.1 Theoriemodul Theorieseminar Transnationale Geschichtsschreibung, Transfer und Vergleich Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges