Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

220061 Lokal- und Regionalgeschichte im Geschichtsunterricht (S) (WiSe 2019/2020)

Inhalt, Kommentar

Die Beschäftigung mit Geschichte vor Ort unterliegt augenscheinlich gewissen Konjunkturen: Als Heimatgeschichte zunächst einst selbstverständlich und dann gesschmäht, haben Lokal- und Regionalgeschichte als "Geschichte von unten" im letzten Viertel des 20. Jahrhunderts neue Popularität gefunden und zur Ausbildung von Geschichtskultur beigetragen. Didaktisch galt historische Projektarbeit vor Ort als ein Königsweg, von dem in aktuellen Lehrplänen aber nur noch wenig zu spüren ist - im Lehrplan für das Gymnasium (G8) in NRW wird beispielsweise nur beim Thema "Industrialisierung" darauf verwiesen, dass ein regionales Beispiel zu behandeln sei. Zentrale thematische Prüfungsvorgaben erschweren zudem die exemplarische Arbeit mit lokalen Beispielen.
Gleichwohl bieten Lokal- und Regionalgeschichte nach wie vor vielfältige Ansatzpunkte für die Förderung historischer Kompetenzen, auch wenn sie der Lehrkraft die Arbeit zunächst einmal erschweren: Örtliche Quellen müssen oft eigenständig recherchiert und aufbereitet werden, bevor sie im Unterricht eingesetzt werden können. Hier will das Seminar ansetzen: In einem ersten Teil wird es darum gehen, wie Lokal- und Regionalgeschichte überhaupt sinnvoll in den Geschichtsunterricht eingebunden werden kann und unter welchen Voraussetzungen dies mehr oder weniger gut gelingt. Ein zweiter Teil wird sich dann konkret Quellen aus dem Stadtarchiv Lemgo widmen; wir werden gemeinsam überlegen, in welcher Form sie für den Unterricht nutzbar gemacht werden können. Dazu werden einige Sitzungen vor Ort in Lemgo stattfinden; bitte gestalten Sie Ihren Stundenplan so, dass Sie ohne große Versäumnisse in anderen Veranstaltungen mehrfach auch den gesamten Montagnachmittag für die Archivbesuche nutzen können. Als Ergebnis des Seminars sind aufbereitete Unterrichtsmaterialien geplant, die dann online auch Lehrkräften in der Region zur Verfügung gestellt werden können.

Update 18. 9. 2019: In Absprache mit dem Stadtarchiv werden die Sitzungen am Nachmittag des 28. 10. und des 4. 11. in Lemgo stattfinden, die Teilnahme daran ist zwingend erforderlich für eine erfolgreiche Teilnahme am Seminar. Der Ablauf ist so geplant, dass Sie mit dem Zug um 14.15 Uhr ab Bielefeld Hbf nach Lemgo fahren können. Die Rückkehr nach Bielefeld ist um 18.45 Uhr (ggf. schon 17.45 Uhr) geplant.

Literaturangaben

- John, Anke: Lokal- und Regionalgeschichte (Methoden historischen Lernens), Schwalbach 2017.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Mo 14:00-16:00 C01-249 07.10.2019-31.01.2020
nicht am: 23.12.19 / 30.12.19

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
22-2.3 Modul Fachdidaktik Fachdidaktische Orientierung Studienleistung
Studieninformation
22-2.3_a Modul Fachdidaktik und Inklusion Praxisseminar Fachdidaktik Studieninformation
22-SU5G Geschichtsdidaktik im Sachunterricht Fachdidaktische Orientierung Studienleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges