Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

230226 (um 1650) Literatur und Stoizismus (S) (WiSe 2019/2020)

Inhalt, Kommentar

Der Stoizismus, vor allem die stoizistische Ethik, ist für die Literatur des 17. Jahrhunderts von kaum zu überschätzender Bedeutung. Als Stichwortgeber fungierte in erster Linie der niederländische Philosoph Justus Lipsius (Vater des sogenannten Neostoizismus), dessen 1584 erschienene Schrift "De constantia" eine Reihe von Kernbegriffen und -gedanken lieferte. Mit dem Begriff der "constantia" (Beständigkeit) verbinden sich etwa Vorstellungen von autonomer Lebensbewältigung, Affektbeherrschung und vernunftgeleitetem Handeln – allesamt Leitvorstellungen im barocken Denken. Ziel dieser Veranstaltung ist es, im Ausgang von der Stoizismus-Rezeption ausgewählter Autoren (Andreas Gryphius, Paul Fleming u.a.) die Charakteristika deutschsprachiger Barockliteratur kennenzulernen.

Zur Einführung empfohlen:
Dirk Niefanger, Barock, 3. Auflage, Stuttgart/Weimar 2012.

Der Seminarplan wird zusammen mit den weiteren organisatorischen Eckdaten in der ersten Sitzung vorgestellt.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Do 10-12 X-E0-200 07.10.2019-31.01.2020
nicht am: 28.11.19 / 05.12.19
einmalig Sa 9-13   16.11.2019

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
23-GER-BasLit Basismodul Literaturwissenschaft: Historische Aspekte der Literatur: Epochen und Epochenumbrüche Seminar zur deutschen Literaturgeschichte Studienleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges