Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

610330 Bewegen im Wasser - Schwimmen I (GK) (WiSe 2019/2020)

Kurzkommentar

NUR für das Lehramt Grundschule

Inhalt, Kommentar

Die Lehrveranstaltung orientiert sich im Wesentlichen am Lehrplan für die Primar- und Sekundarstufe der Schulen in Nordrhein-Westfalen. Ausgehend von dem dort zugrundeliegenden Verständnis des Bewegungsfeldes "Bewegen im Wasser – Schwimmen" sollen die Studierenden die vielfältigen Bewegungs- und Erfahrungsmöglichkeiten dieses Sportbereichs kennenlernen sowie grundlegende schwimmspezifische Kenntnisse erwerben. Der Schwerpunkt des Kurses liegt auf der Vermittlung didaktischer und methodischer Grundlagen für den Schwimmunterricht in der Primarstufe.
Inhalte der Veranstaltung sind:
Wassergewöhnung, -bewältigung, Anfängerschwimmen, Kennenlernen von Bewegungsformen und Spielen im Wasser, außerdem die Vermittlung von Schwimmtechniken und Bewegungsformen im Wasser wie unter anderem Tauchen, Wasserspringen, Wasserball, Aquafitness und Synchronschwimmen.
Es wird in diesem Kurs nicht explizit für das Sportmotorische Propädeutikum trainiert.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Studierende mit nur geringen Vorkenntnissen im Schwimmen sollten vor oder während des Besuchs der Veranstaltung einen Stützkurs absolviert haben.

Literaturangaben

Zusätzlich zum Lernraum steht für die Veranstaltung ein SA in der Bibliothek zur Verfügung.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Fr 10-12 Uni-Schwimmbad 07.10.2019-31.01.2020

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
61-G-HRSGe-GymGe-DM-1 Didaktik und Methodik der Sport- und Bewegungsfelder I Praxiskurs Didaktik und Methodik des Sportunterrichts: Bewegen im Wasser - Schwimmen Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung benotete Prüfungsleistung Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

Eine Studienleistung ist eine Aufgabe, die zu Übungszwecken erbracht wird. Solche Aufgaben sind in einem Praxiskurs die Demonstration sportpraktischer Leistungen sowie die Anleitung der Sportgruppen im kleineren Umfang (bis 20 Minuten). Darüber hinaus ist die Anfertigung eines Handouts des Inhalts vorgesehen. Wenn dies nicht erfolgt, kann die Leistung nicht verbucht werden. Die Vergabe der Aufgaben/Themen der Studienleistungen erfolgt in der ersten und zweiten Sitzung.
Zu den sportpraktischen Leistungen gehören spezielle Techniken und Fähigkeiten sowie sicherheitsrelevante Erkenntnisse (z.B. Aufbau und Sicherung von Gerätearrangements entsprechend der aktuellen Sicherheitserlässe, Rettungstechniken). Diese werden im Rahmen der zu erbringenden Studienleistung in jeder der Sitzungen eingeübt, der hierauf bezogene Kompetenzerwerb wird somit in jeder Sitzung überprüft. Diese Kompetenzen können im reinen Selbststudium nicht oder nur mit erheblichen Einschränkungen erlernt werden. Insofern können bei Versäumnissen im Umfang von mehr als 20% der Sitzungen die sportpraktischen Leistungen einschließlich der speziellen Techniken und Fähigkeiten sowie sicherheitsrelevanten Erkenntnisse nicht eingeübt werden. Ein Abweichen von dieser 20-%-Regel ist nur aus wichtigen Gründen möglich und erfordert die Klärung im persönlichen Gespräch mit der/dem jeweiligen Lehrenden (vgl. https://ekvv.uni-bielefeld.de/sinfo/publ/modul/26802089?&lang=de).

Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges