Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

300850 Soziologie der Mode (S) (WiSe 2020/2021)

Inhalt, Kommentar

Mode ist ein gesellschaftliches Leitmedium, welches tief in die Produktion von personalen und sozialen Identitäten und die sozialstrukturelle Differenzierung von (modernen) Gesellschaften eingreift. In der Mode und im modischen Handeln produzieren und reproduzieren sich die Differenzen und Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern, Alterskohorten, Milieus, Lebensstilen und Klassen, sie ist das Medium, in denen die „feinen Unterschiede“ zum Ausdruck kommen. „Mode“ muss man aber mehr noch als eine komplexe Prozessform betrachten, die nicht nur im Bereich der „Kleidung“ oder anderer Dinge oder Gegenstände des Konsums anzutreffen ist, sondern auch in anderen Bereichen wie zum Beispiel der Wissenschaft, und zwar solchen, die sich dadurch reproduzieren, dass Neues prämiert wird. Ohne regelmäßige Zyklen der Ersetzung von Altem durch Neues gibt es keine Mode. Von daher ist Mode ein sehr interessantes, komplexes, mit zahlreichen Voraussetzungen verbundenes soziales Phänomen.

In diesem Seminar befassen wir uns vorwiegend mit der „Kleidermode“. Die erste Aufgabe im Seminar wird es sein, sich dem temporalen und sozialen Phänomen der Mode zu nähern und Grundlagentexte von zu rezipieren und zu analysieren. Daran schließt sich im zweiten Teil des Seminars die Aufgabe an, die „Sprachen der Mode“ zu erschließen und die vielfältigen funktionalen Bezüge in Netzwerken der Modeproduktion und -konsumption zu analysieren. Unter welchen Bedingungen wird etwas, was Kleidung ist, zur Mode? Wie wird Mode zu einem kommunikativen Zeichen? Welche Praktiken sind so miteinander verschränkt, dass sie ein komplexes System der Mode ergeben? Wie erschafft die Mode „Modekörper“, auf welchen Körpertechniken beruht die Mode?

Eine Studienleistung kann durch die Anfertigung einer kleinen Seminararbeit von 4-5 Seiten zu einer selbst gewählten Thematik sowie durch eine Kommentierung der Seminararbeit einer Kommilitonin oder eines Kommilitonen erworben werden, eine Einzelleistung durch eine Hausarbeit im gewöhnlichen Umfang. Über den genauen Seminarmodus und den Anteil von Videokonferenzen und ggf. auch von Präsenzveranstaltungen wird zu Beginn des Semesters entschieden.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  
wöchentlich Fr 10-12 ONLINE   26.10.2020-12.02.2021

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
30-M-Soz-M9a Geschlechtersoziologie a Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
30-M-Soz-M9b Geschlechtersoziologie b Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
30-MGS-5 Hauptmodul 4: Körper und Gesundheit Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Geschlechterforschung in der Lehre    
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges