Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

300637 Armut und ihre Bekämpfung im globalen Süden (S) (WiSe 2019/2020)

Inhalt, Kommentar

Das Seminar führt anhand der vergleichenden Diskussion um die Entwicklung von Armut in Afrika, Asien und Lateinamerika in aktuelle Ansätze und Erkenntnisse der Armutsforschung und Armutsbekämpfung ein.
Die Bekämpfung von Armut diente nicht nur in der Vergangenheit dazu, Entwicklungshilfe politisch und moralisch zu legitimieren. Sie war oberstes Ziel der Millenium Development Goals und steht auch bei den seit 2015 Jahr geltenden Sustainable Development Goals weiterhin an zentraler Stelle. Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen, dass dank eines starken Wirtschaftswachstums immer mehr Länder zu middle-income-countries aufsteigen und die (extreme) Armut weltweit zurückgegangen ist. Gleichzeitig nimmt aber die Ungleichheit nicht ab, und in vielen Ländern können Menschen, die der Armut entkommen sind, ihre Grundbedürfnisse trotzdem nicht hinreichend befriedigen. Selbst von Programmen der Entwicklungszusammenarbeit profitieren oft eher die Bessergestellten. Im Seminar werden unterschiedliche Definitionen und Dimensionen von Armut und Fragen nach der Messbarkeit, den Ursachen und Folgen von Armut in Entwicklungsländern behandelt. Darüber hinaus werden anhand von Länderbeispielen aus Afrika, Asien und Lateinamerika die verschiedenen Strategien und Instrumente zur Armutsbekämpfung analysiert und auf ihre Wirksamkeit hin bewertet.

Literaturangaben

Ravallion, Martin (2016): The Economics of Poverty: History, measurement and policy. New York: Oxford University Press
Duflo, Esther and Banerjee, Abhijit (2011): Poor Economics. A radical rethinking to fight global poverty. Public Affairs.
Deaton, Angus (2013): The great escape. Health, wealth and the origins of inequality.Princeton: University Press.
Sen, Amartya (2004), "Capability and well-being", in Nussbaum, Martha; Sen, Amartya, The quality of life, New York: Routledge, pp. 30–53.
Paul Collier (2008): Die unterste Milliarde. Warum die ärmsten Länder scheitern und was man dagegen tun kann. C.H. Beck, München,
Haushofer, Johannes and Fehr, Ernst (2014): On the Psychology of Poverty. Science 344, pp.862–867.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Mo 10:00-12:00 X-C2-228 07.10.2019-31.01.2020

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
30-M25 Fachmodul Transnationalisierung, Migration und Entwicklung Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges