Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

220105 Populismus in Lateinamerika (S) (SoSe 2019)

Inhalt, Kommentar

Das Seminar soll in Grundfragestellungen der Theorien zur "sozialen Bewegung und lateinamerikanischen Parteienkonstitution" am Beispiel der politischen Entwicklung einzelner Länder Lateinamerikas im 20. Jahrhundert einführen. Als lateinamerikanischer Populismus werden die reformistischen, sozialrevolutionären Bewegungen und Parteien genannt, die sich seit den 1920er Jahren zwischen den traditionellen politischen Eliten (Konservative, Liberale) und den jüngeren marxistischen Parteien angesiedelt haben. Zu diesen Bewegungen werden zum Beispiel die APRA in Peru, das bolivianische MNR, die Vargas-Bewegung in Brasilien, der mexikanische PRI und der Peronismus in Argentinien gerechnet. Im Seminar soll versucht werden, auf der Basis detaillierter Analysen der einzelnen populistischen Bewegungen Unterschiede und Gemeinsamkeiten in bezug auf Mobilisierungsstrategien, Organisationsformen, soziale Basis, Ideologie usw. zu erarbeiten, um eine theoretisch-differenzierte Typologie des lateinamerikanischen Populismus zu erstellen.

Literaturangaben

Hartleb, Florian: Populismus. In: Martin Hartmann, Claus Offe (Hrsg.): Lexikon der politischen Philosophie und Theorie. C.H. Beck-Verlag, München 2011, S. 53–55.Faber, Richard, Unger, Frank: Populismus in Geschichte und Gegenwart. Königshausen & Neumann, Würzburg 2008. Waldmann, Peter: Der Peronismus 1943-1955. Hamburg 1974 Mansilla, H.C.F.: Der südamerikanische Reformismus. Nationalistische Modernisierungsversuche in Argentinien, Bolivien und Peru. Rheinstetten 1977. Laycock, David: Populism and Democratic Thought in the Canadian Prairies, 1910-1945 (State and Economic Life, No 14). 1989. MacMath, Robert C.: American Populism. A Social History, 1877-1898. New York 1994 Mudde, Cas; Rovira Kaltwasser, Cristóbal (Eds.): Populism in Europe and the Americas. Threat or Corrective for Democracy? Cambridge, New York 2012. Hartleb, Florian: Internationaler Populismus als Konzept. Zwischen Kommunikationsstil und fester Ideologie. Nomos, Baden-Baden 2014. Grattan, Laura: Populism´s Power. Radical Grassroots Democracy in America. Oxford, New York 2016. Conniff, Michael L.(Hg.): Populism in Latin America. Tuscaloosa/London 1999. De la Torre, Carlos; Arnson, Cynthia J.: Latin American Populism in the Twenty-First Century. 2013. Judis, John B.: The Populist Explosion: How the Great Recession Transformed American and European Politics. 2016. Laclau, Ernesto: On Populist Reason. Verso/London 2005

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Fr 12-14 U2-139 01.04.2019-12.07.2019
nicht am: 19.04.19

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
22-M-4.1 Theoriemodul Interdisziplinäres Theorieseminar benotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges