Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

250048 Methoden der Diagnose, Differenzierung, individuellen Förderung und Leistungsbeurteilung: Förderung mehrsprachiger Kinder im Ganztag inklusiver Grundschulen (BS) (SoSe 2019)

Kurzkommentar

Die Veranstaltungen E2 (Beleg-Nr. 250048) und E3 (Beleg-Nr. 250049) im Modul ‚Berufsfeldbezogene Praxisstudie G/ISP‘ bei Frau Lütje-Klose, sind nur gekoppelt zu belegen. Das Blockseminar (E2) bereitet direkt auf den Praxiseinsatz in einer Schule vor.

Inhalt, Kommentar

Die Sprachförderung mehrsprachiger Grundschulkinder ist nicht nur für den Unterricht, sondern auch für den Ganztag an inklusiven Grundschulen eine wichtige Querschnittaufgabe. Im Seminar werden Methoden der Diagnose, Differenzierung und individuellen Förderung am Beispiel der Sprachförderung konkretisiert.
Dazu werden Aspekte des Spracherwerbs mehrsprachiger Kinder thematisiert und mögliche Spracherwerbsprobleme auf verschiedenen Ebenen in den Blick genommen. Anhand ausgewählter Verfahren werden diagnostische Strategien erprobt und mögliche Fördermaßnahmen diskutiert. Ausgewählte Sprachfördersettings werden vorgestellt, dabei liegt der Schwerpunkt auf einer Umsetzung der Sprachförderung in Spiel- und Bewegungssituationen. Anhand von Fallbeispielen werden verschiedene sprachfördernde Strategien analysiert und erprobt.

In dieser Veranstaltung findet ein Platzvergabeverfahren statt. Bitte informieren Sie sich hier über den Ablauf: http://www.uni-bielefeld.de/erziehungswissenschaft/bie/faq.html

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Das Blockseminar bereitet auf die berufsfeldbezogene Praxisstudie zur Sprachförderung mehrsprachiger Kinder im Ganztag der Grundschule vor, die semesterbegleitend im Sommersemester durch Tandems von Studierenden in OGsen in Bielefeld erfolgt. Zielgruppe sind Studierende im Lehramt Grundschule mit integrierter Sonderpädagogik. Teilnehmer_innen dieser E2 (250048) Veranstaltung müssen auch das E3 (250049) Seminar 'Berufsfeldbezogene Praxisstudie' belegen.

Literaturangaben

Jeuk, S. (2010). Deutsch als Zweitsprache in der Schule. Grundlagen - Diagnose - Förderung. Stuttgart: Kohlhammer.
Reber, K. & Schönauer-Schneider, W. (2017). Sprachförderung im inklusiven Unterricht. Praxistipps für Lehrkräfte. München: Ernst Reinhardt Verlag.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
25-BiWi-BPSt-ISP Berufsfeldbezogene Praxisstudie Diagnostik und Förderung E2: Methoden der Diagnose, Differenzierung und individuellen Förderung in ausgewählten Handlungsfeldern Studienleistung
Studieninformation
25-BiWi11 Berufsfeldbezogene Praxisstudie Diagnostik und Förderung E2: Methoden der Diagnose, Differenzierung, individueller Förderung und Leistungsbeurteilung Studienleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

Als Studienleistung wird
- entweder ein sprachdiagnostisches Verfahren in einer Kleingruppe erprobt und im Seminar vorgestellt - oder eine exemplarische Sprachfördersituation analysiert und präsentiert.
Zur Vorbereitung auf die eigenständige Durchführung des Ganztagsangebotes zur Sprachförderung einer Kleingruppe ist eine vollständige Teilnahme am Blockseminar erforderlich.

Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges