Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

220133 Reformation und alter Glauben in der Region (V+Ü) (WiSe 2018/2019)

Inhalt, Kommentar

Die Reformation gilt als eine der bedeutenden Zäsuren zwischen dem Mittelalter und der Frühen Neuzeit. Die Reformation wurde von unten gefordert, aber auch von oben eingeführt, sie verband und sie teilte Städte, aber auch Familien. Sie drückte sich in Kirchenordnungen aus, wurde aber auch in Prozessionen oder Bilderstürmen inszeniert. Sie konnte ermächtigen und bedrängen. Sie ist aber auch ein Ereignis, in dem sich viele gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Strukturen wie in einem Brennglas zusammenführen lassen. Wie dies im Einzelnen aussah, wollen wir in der Region untersuchen. Westfalen ist im 16. Jahrhundert ein besonderer Flickenteppich, geprägt durch verschiedene und vielgestaltige weltliche und geistliche Territorien, aber auch durch eine dichte Städtelandschaft. Daraus folgten verschiedene Reformationstypen: lutherische Reformation in Soest oder Bielefeld, die Täufer in Münster, aber auch altgläubig-katholisch bleibende Gemeinden.

Die vielen Dimensionen, Faktoren und Akteursgruppen wollen wir in diesem Seminar vergleichend diskutieren. Begleitet von der historischen Orientierung und den dort erarbeiteten Konzepten werden wir im Seminar einzelne Städte kennenlernen und das dortige Reformationsgeschehen anhand von zentralen Quellen diskutieren. Dadurch wird vertiefend in das wissenschaftliche Arbeiten, vor allem das Quellenstudium eingeführt.

Literaturangaben

Rublack, Ulinka, Reformation Europe, Cambridge 2005; Freitag, Werner, Konfessionelle Kulturen und innere Staatsbildung. Zur Konfessionalisierung in westfälischen Territorien, in: Westfälische Forschung 42 (1992), S. 75-191.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Do 14-16 X-E0-220 18.10.2018-01.02.2019
nicht am: 01.11.18 / 27.12.18 / 03.01.19

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
22-3.1 Hauptmodul Vormoderne
3.1.6
Historische Orientierung Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges