Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

230543 Einführung in die Grundlagen der germanistischen Interkulturalitätsforschung (S) (WiSe 2018/2019)

Inhalt, Kommentar

Als Forschungstheorie hat sich Interkulturalität in den 1990er Jahren in den Fächern der Geisteswissenschaften etabliert. Das germanistische Interesse an interkulturellen Fragestellungen und an der Anwendung literaturtheoretischer Methoden bei Diskussionen interkultureller Fragen stiegt mit der zunehmenden Zahl von Werken, deren Inhalte literarisch mehr als nur einen Kulturraum repräsentieren. Die Frage nach der methodischen und theoretischen Analyse solcher Werke aus germanistischer Sicht führte ihrerseits zur Zunahme von Einführungswerken. Das Seminar verfolgt zwei Ziele:
1) Es diskutiert interkulturelle Fragestellungen aus germanistischer Sicht anhand eingehender Textanalyse.
2) Es macht eine Reihe von den in der germanistischen Interkulturalitätsforschung zentralen Theorien zugänglich. Intensive und gemeinsame Lektüre ist in diesem Rahmen unverzichtbar.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Grundkenntnisse über die Erzähltheorien in der germanistischen Literaturwissenschaft

Erläuterung: Das Seminar befasst sich mit der Interpretation literarischer Texte auf der Basis der Erzähltheorie. Der Zugang zur Interpretation wird mit Hilfe des erzähltheoretischen Instrumentariums gesucht. Die erzähltheoretische Grundlage soll ermöglichen, diejenigen Aspekte auszuarbeiten, die Einblicke in die Thematik der interkulturellen Schreibweise erlauben.

Literaturangaben

Eine bibliographische Auswahl wird zur Verfügung gestellt.

1) Sie sollten sich die Sekundärliteratur im Vorfeld des Seminars anschauen und einen ersten einfachen Überblick über die Inhalte gewinnen.

2) Wir diskutieren im Seminar GEMEINSAM eine Auswahl der Sekundärliteratur, deren Verständnis für die literaturwissenschaftliche Arbeitsweise notwendig ist. Hier lassen sich komplexe Zusammenhänge unter Ihrer Mitwirkung leichter verstehen.

3) Aus der Diskussion gewinnen wir diejenigen Aspekte, deren Überprüfung wir bei der Romananalyse vornehmen.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
23-GER-PLit2 Gegenwartsliteratur und Medien Veranstaltung 1 (mit Modulprüfung) Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
Veranstaltung 2 Studienleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

Siehe hierzu die Anforderungen Studienmodelle 2002 und 2011.

Eine regelmäßige und aktive Teilnahme am Seminar ist obligatorisch.

Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges