Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

230350 (De-)Konstruktion von Geschlecht in zeitgenössischen Kinder- und Jugendmedien (S) (WiSe 2018/2019)

Inhalt, Kommentar

Ausgehend von der von Judith Butler in Gender Trouble (1990; dt. 1991) vertretenen Position, dass das biologische Geschlecht (sex) dem soziokulturellen Geschlecht nicht vorausgehe, sondern ein "Effekt einer soziokulturell geregelten Performativität" (Siegrid Nieberle) sei, werden in dem Seminar literarische Prozesse der (De-)Konstruktion von Geschlecht analysiert. Im Zentrum des Seminars steht die Frage, ob und in welcher Weise kinder- und jugendliterarische Texte, Bilderbücher und Filme die zeitgenössischen Debatten sowie auch die sich verändernden gesellschaftlichen Realitäten rund um die (De-)Konstruktion von Geschlecht thematisieren, problematisieren oder auch affirmieren.
Das Seminar widmet sich zunächst den theoretischen Grundlagen der Debatte zur (De-)Konstruktion von Geschlecht (Butler) sowie auch den literaturwissenschaftlichen Ansätzen, die dieses Theorieangebot aufgenommen haben (Nieberle, Nünning). Im weiteren Verlauf werden kinder- und jugendliterarische Texte und Medien im Hinblick auf die Darstellung von Geschlechterverhältnissen, -normen und –rollen, Hetero- und Homosexualität, Inter- und Transidentität und geschlechtliche Diversität untersucht.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Di 14-16 H9 08.10.2018-01.02.2019
nicht am: 25.12.18 / 01.01.19

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
23-GER-Gru-Lit Grundschulrelevante Aspekte der germanistischen Literaturwissenschaft fachwissenschaftliche Vertiefung: Literaturwissenschaft Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
23-GER-PLit2 Gegenwartsliteratur und Medien Veranstaltung 1 (mit Modulprüfung) Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
Veranstaltung 2 Studienleistung
Studieninformation
30-MGS-5 Hauptmodul 4: Körper und Gesundheit Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Geschlechterforschung in der Lehre    
Konkretisierung der Anforderungen

Das Seminar ist als schreibintensive Lehrveranstaltung konzipiert, die Ihnen Gelegenheit bieten wird, im Laufe des Semesters erste Vorarbeiten für eine (Modul-)Abschlussarbeit zu erledigen. Die fristgerechte Abgabe der damit in Verbindung stehenden Aufgaben ist Voraussetzung für die erfolgreiche Teilnahme am Seminar und wird als Studienleistung angerechnet.
Studienleistung
Neben der aktiven und regelmäßigen Teilnahme an den Seminarsitzungen und der sorgfältigen Lektüre der Seminarliteratur erledigen Sie im Laufe des Semesters einige kleinere Schreibaufgaben, die auch der Vorbereitung einer (Modul-)Abschlussarbeit dienen.
benotete Prüfungsleistung
Sie verfassen eine Hausarbeit (10-15 Seiten), in der Sie sich mit einer literaturwissenschaftlichen Fragestellung aus dem Seminarkontext auseinandersetzen.

Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges