Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

392264 Farbe in der digitalen Mediengestaltung (V+Ü) (SoSe 2018)

Inhalt, Kommentar

In dieser Veranstaltung soll "Farbe" als Gestaltungsmittel sowohl digitaler (z.B. website) als auch klassicher Medien (z.B. Flyer, Poster) näher beleuchtet werden.

Themen sind

  • naturwissenschaftliche Grundlagen von Farbe
    • Licht, Materie und Reflektion
    • Auge und Farbwahrnehmung
  • Farbordnungssysteme (historisch)
  • Farbmodelle (CIE, Lab, rgb, cmy(k), HSB)
  • Farbbezeichnungen und Farbsysteme (RAL, HKS, Pantone)
  • Farbpsychologie und Symbolik
  • Farbkontraste
  • Farbharmonien
  • Farbmanagement

In der Veranstaltung werden sich Vortrag und Übungen abwechseln, einzelne Themen werden auch in der Gruppe erarbeitet.

Lernziele und Kompetenzen

  • theoretischer Überblick über das Thema Farbe
  • praktischer Umgang mit elektronischen Werkzeugen zur Farbgestaltung
  • Sensibilität im Umgang mit Farbe anhand praktischer Übungen
  • Wissen, von welchen naturwissenschaftlichen und psychologischen Einflüssen ein Farbeindruck beeinflusst wird

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

grundlegende Vertrautheit im Umgang mit Personal Computern

Literaturangaben

Bergantini, Ernesto: Farbe im Design. Point of Color, 2012

Gekeler, Hans: Handbuch der Farbe: Systematik, Ästhetik, Praxis. Dumont Verlag, 2007

Götz, Veruschka: Schrift & Farbe am Bildschirm. Verlag Hermann Schmidt Mainz, 1998

Holzschlag, Molly E.: Farbe für Websites. Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Hamburg 2002

Küppers, Harald: Farbenlehre: Ein Schnellkurs. Dumont Verlag, 2010

Welsch, Norbert, Liebmann, Claus Chr.: Farben Natur Technik Kunst. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2012

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
23-MeWi-HM5 Praxis-Umgang mit Medien Lehrveranstaltung I benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung II Studienleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung III Studienleistung
Studieninformation
Lehrveranstaltung IV Studienleistung
Studieninformation
39-Inf-DMGS Farbe in der digitalen Mediengestaltung Farbe in der digitalen Mediengestaltung Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Medienwissenschaft, interdisziplinäre / Master (Einschreibung bis SoSe 2014) Hauptmodul 6; Hauptmodul 4 Wahlpflicht 3 39-Inf-DMGS wahlweise 3 oder 5LP  
Konkretisierung der Anforderungen

Die Veranstaltung ist schwerpunktmäßig für Medieninformatiker und Gestalter sowie Medienwissenschaftler konzipiert. Aber auch interessierte Studierende anderer Studiengänge sind willkommen.
Die Veranstaltung kann in zwei Varianten belegt werden: einmal als Vorlesung mit Übungsanteil alleine (3 LP) oder mit einer zusätzlichen Hausarbeit (insgesamt 5LP).
Medieninformatiker und Gestalter (Studienmodell 2011) lassen die Veranstaltung im Wahlpflichtbereich I Medieninformatik oder auch in der Strukturierten Ergänzung in der Variante mit Hausarbeit als unbenotete bzw. benotete Leistung (5 LP) oder in der individuellen Ergänzung mit 3 LP anrechnen, Interdisziplinäre Medienwissenschaftler (Studienmodell 2002) im Hauptmodul 6: "Praxis-Umgang mit Medien" mit aktiver Teilnahme (3 LP) oder in der Variante mit Hausarbeit als unbenotete bzw. benotete Leistung (5 LP)". Interdisziplinäre Medienwissenschaftler (Studienmodell 2011) können nur das ganze Modul im Hauptmodul 4: "Bildverarbeitung" belegen, mit Studienleistung als auch Hausarbeit als unbenotete bzw. benotete Leistung (5 LP).
Studierende von Studiengängen der Technischen Fakultät können die Veranstaltung in der Individuellen Ergänzung bzw. das gesamte Modul in der Strukturierten Ergänzung hören (siehe Regelungen der jeweiligen Fächerspezifischen Bestimmungen). Die Anrechnung der Leistung für Studierende anderer Fachrichtungen kann mit dem jeweiligen Prüfungsamt besprochen werden.

Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges