Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

250217 Bildungs(un)gerechtigkeit im Kontext Schule - theoretische und empirische Zugänge (S) (SoSe 2018)

Kurzkommentar

M.Ed. BiWi HRSGe/ M.Ed. BiWi HRSGe ISP: Für 25-BiWi9, E2: Wahlpflicht a) Heterogenität und indivieduelle Förderung

M.Ed. BiWi GymGe: Für 25-BiWi15, E1: "Heterogenität und individuelle Förderung"

Inhalt, Kommentar

In diesem Seminar werden Fragen der Bildungs(un)gerechtigkeit im Kontext Schule aus theoretischer und aus empirischer Perspektive beleuchtet. Im Fokus stehen dabei explizit nicht Bildungswegentscheidungen an Bildungsübergängen sondern die Problematik der Reproduktion und Produktion von Bildungsungerechtigkeit in der und durch die Bildungsinstitution Schule.
Ausgehend von verschiedenen theoretischen Ansätzen wird die Frage aufgeworfen, wie Bildungs(un)gerechtigkeit gedacht werden kann. Das erfordert die Bereitschaft, sich auch mit dem eigenen Verständnis von Bildungsgerechtigkeit kritisch und reflektiert auseinander zu setzen und ebenso die Bereitschaft, eigenes Lehrerhandeln (z.B. im Praxissemester) sowie eigene Prioritäten kritisch-reflexiv zu hinterfragen.
Ausgewählte empirische Studien zum Thema werden besprochen und hinsichtlich ihrer Grenzen kritisch reflektiert und diskutiert. Dabei werden unterschiedliche Bildungsbenachteiligungen wie z.B. Migration oder soziale Herkunft in den Fokus gerückt. Anschließend werden eigene empirische Fragestellungen aufgeworfen, die sich auf Praktiken und Akteur_innen im Kontext Schule richten.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Die Seminarteilnahme setzt grundlegende Kenntnisse der Methoden der empirischen Sozialforschung voraus. Erwartet wird die Bereitschaft, auch anspruchsvolle theoretische Texte zu lesen und zu diskutieren sowie die Bereitschaft zur Selbstreflexion bzw. zur Reflexion eigener praktischer Erfahrungen im Kontext Schule.

Literaturangaben

Dietrich, F./ Heinrich, M./ Thieme, N. (2013) (Hrsg.): Bildungsgerechtigkeit jenseits von Chancengleichheit, Wiesbaden.
Baader, M.S./ Freytag, T. (2017) (Hrsg.): Bildung und Ungleichheit in Deutschland, Wiesbaden.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
25-BiWi15 Bildung, Erziehung und Unterricht (GymGe) E1: Heterogenität und individuelle Förderung oder: Organisation und Schulentwicklung Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
25-BiWi15_a Bildung, Erziehung und Unterricht (GymGe) E1a: Heterogenität und individuelle Förderung Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-BiWi9 Bildung, Erziehung und Unterricht (HRSGe) E2: Wahlpflicht a) Heterogenität und individuelle Förderung, b) Leistungsbewertung in der Schule oder c) Lernräume Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend unbenotete Prüfungsleistung Studieninformation
25-BiWi9_a Bildung, Erziehung und Unterricht (HRSGe) E2a: Heterogenität und individuelle Förderung Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-BiWi9_a-ISP Bildung, Erziehung und Unterricht E2: Heterogenität und individuelle Förderung Studienleistung
unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-ISP1_2 Grundfragen der Sonderpädagogik und inklusiven Pädagogik sowie der Heterogenität und individuellen Förderung E3: Heterogenität und individuelle Förderung Studienleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges