Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

230172 Grundzüge der spanischen Literaturgeschichte: Epochen - Autoren - Werke (S) (SoSe 2018)

Inhalt, Kommentar

Die Veranstaltung baut auf der Einführungsveranstaltung des Wintersemesters auf und bringt die dort erarbeiteten Inhalte, Terminologien und Methoden literaturwissenschaftlichen Arbeitens in der Analyse konkreter Texte zur Anwendung. Darüber hinaus verfolgt die Veranstaltung das Ziel, einen Überblick über die Entwicklung der spanischsprachigen Literatur von ihren Anfängen bis zur Gegenwart zu vermitteln, mit repräsentativen Autoren und Werken vertraut zu machen und zugleich ein Bewusstsein für die grundsätzlichen Probleme der Literaturgeschichtsschreibung zu entwickeln. Zu diesem Zweck werden wir die Einteilung der Literaturgeschichte in verschiedene Epochen (kritisch) in den Blick nehmen und exemplarische Texte (zumindest in Auszügen) lesen.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Gute Kenntnisse der spanischen Sprache sind unabdingbare Voraussetzung, da die Primär- und ein Teil der Sekundärtexte in der Originalsprache gelesen werden.

Literaturangaben

Die zu lesenden Texte werden zu Semesterbeginn im Stud.IP bereitgestellt.
Als einführende und semesterbegleitende Lektüre empfehle ich:
- Stenzel, Hartmut: Einführung in die spanische Literaturwissenschaft. Metzler 2005 (2. Auflage), Kapitel 3: Einführung in die Geschichte der spanischen Literatur: Überblick und Textbeispiele.
- Neuschäfer, Hans-Jörg (Hg.): Spanische Literaturgeschichte. Metzler 2011 (4. Auflage)

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

Datum Uhrzeit Raum Kommentar

Zeige vergangene Klausurtermine >>

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
23-ROM-A3-S Basismodul Literaturwissenschaft Spanisch Übung zur Spanischen Literaturwissenschaft Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

Voraussetzung zur Vergabe von Leistungspunkten ist die regelmäßige und aktive Teilnahme, zu der auch die Übernahme eines Referates (15-20 Min) sowie die Erstellung eines Protokolls gehört. Die konkrete Leistung wird in der ersten Sitzung abgesprochen.

Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges