Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

300131 Norm und Sanktion (S) (SoSe 2019)

Inhalt, Kommentar

Normen sind ubiquitäre Strukturen aller sozialen Systeme. Sie bilden generalisierte enttäuschungsfeste Erwartungen ab und werden oftmals – allerdings nicht notwendig – im Falle abweichenden Verhaltens mit Sanktionen belegt. Das Seminar erarbeitet die beiden grundlegenden Normbegriffe an Hand der Lektüre von Schlüsseltexten Theodor Geigers und Niklas Luhmanns. Davon ausgehend werden Formen und Funktion von Sanktionen erörtert.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Vorkenntnisse der Rechtssoziologie (Stand: nach der Einführung in die Rechtssoziologie) sind nötig. Eine kontinuierliche Anwesenheit und Engagement vor allem in Form der Vor- und Nachbereitung sind für das Studium selbst und für den Studienerfolg zwingend erforderlich (§ 2 (4) BPO). Die Teilnahme bringt hohe Lektüreanforderungen mit sich.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Di 14-16 X-B3-115 01.04.2019-12.07.2019 ab dem 16.04.2019

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
30-M11 Vernetzung: Sozialwissenschaftliche Nachbardisziplinen Seminar Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation
30-M29 Fachmodul Recht und Regulierung Seminar 1 oder Vorlesung mit Übungsanteil Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

Die Lektüre aller Texte ist Pflicht. Nur wer gelesen hat, kann teilnehmen. Mindestens 8 Exzerpte sind am Tag vor der betreffenden Sitzung in elektronischer Form im Lernraum zu deponieren und in der Sitzung in Papierform zur Diskussion bereitzuhalten und abzugeben. Exzerpte sind Texte (keine Tabellen oder Stichwortlisten), die in knapper Form (1-2 S.) folgende Punkte umfassen:

a) Welches Thema/welche Frage behandelt der Text?
b) Welches sind die zentralen Aussagen?
c) In welchen Argumentationsschritten werden diese Aussagen entwickelt?
d) Welche Fragen haben Sie an den Text? Skizzieren Sie Ihre eigene Position.

Unabhängig davon ist für die Modulprüfung im Modul "Rechts- und Regulierungssoziologie" eine Hausarbeit erforderlich. Hausarbeiten müssen spätestens am 1. Oktober 2019 (eine Woche vor Beginn des Wintersemesters) in elektronischer und schriftlicher Form abgegeben werden.

Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges