Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

300032 Organisation und Geschlecht (S) (WiSe 2004/2005)

Kurzkommentar

Inhalt, Kommentar

Dass geschlechtliche Ungleichheit (auch) im Kontext von Organisationen eine Rolle spielt, darüber besteht im Blick auf empirische Forschungen kein Dissens. Weniger klar ist dagegen, wie der Zusammenhang von Organisation und Geschlecht soziologisch angemessen beschrieben werden kann. Dieser Frage geht das Seminar nach.

Es wählt als Ausgangspunkt zwei sich widersprechende Positionen, deren eine besagt, dass Organisationen "geschlechtsneutrale" Sozialzusammenhänge sind, deren andere dagegen annimmt, dass Organisationen durch und durch "gendered" sind.

Im ersten Schritt sollen diese Positionen im Seminar auf ihre Aussagefähigkeit hin geprüft und in ihren (organisations- und gesellschaftstheoretischen) Prämissen rekonstruiert werden. Im zweiten Schritt werden ergänzende und die Ausgangsthesen modifizierende Forschungsbeiträge hinzugezogen und im Hinblick auf ihren möglichen Zugewinn diskutiert. In einem dritten Schritt schließlich sollen einzelne organisationsrelevante "Mechanismen" (z.B. Karrieren, Netzwerke, Mikropolitiken, Interaktionen) daraufhin betrachtet werden, ob und wie sie in den Zusammenhang von Organisation und Geschlecht eingreifen und inwiefern sie (organisations-)soziologische Beschreibungen des Problems anreichern können.

Ziel des Seminars ist die (thematisch exemplarische) Einübung des Umgangs von Studierenden mit Erklärungsproblemen und -grenzen der Organisationssoziologie. Es handelt sich in diesem Sinne um eine Vertiefungsveranstaltung zur Organisationssoziologie.

Literaturangaben

  • Acker, Joan (1991): Hierarchies, Jobs, Bodies. A Theory of Gendered Organizations. In: Lorber, Judith / Susan Farrell (Eds.), The Social Construction of Gender. Newbury Park, pp. 162-179.
  • Weinbach, Christine / Stichweh, Rudolf 2001: Die Geschlechterdifferenz in der funktional differenzierten Gesellschaft, in: Bettina Heintz (Hg.): Geschlechtersoziologie. Sonderheft 41 der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, S. 30-52.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Frauenstudien (Einschreibung bis SoSe 2015)    
Soziologie Nebenfach Wahlpflicht HS
Soziologie / Diplom (Einschreibung bis SoSe 2005) 2.2.3 (DPO97/98) Wahlpflicht HS
Soziologie / Diplom (Einschreibung bis SoSe 2005) 2.2.3 (DPO02) Wahlpflicht HS
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges