Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

261004 Logik und Argumentationstheorie I (PS) (WiSe 2002/2003)

Kurzkommentar

Inhalt, Kommentar

Die Veranstaltung soll mit elementaren logischen Fertigkeiten vertraut machen, die als Hilfsmittel folgerichtiger philosophischer Argumentation unabdingbar sind. Inhaltlich führt die Vorlesung in die Grundlagen der Aussagen- und Prädikatenlogik ein. Dabei geht es insbesondere um die Erfassung von Schlussfiguren und Argumenten sowie um die Analyse von Behauptungen mit logischen Mitteln. Dies erlaubt eine Überprüfung der Gültigkeit von Schlüssen und die Identifikation von Fehlschlüssen. Der Scheinerwerb erfolgt durch die regelmäßige Bearbeitung von Übungsaufgaben in einem Begleittutorium sowie durch die erfolgreiche Teilnahme an einer Klausur.Diese Veranstaltung ist zugleich der Logikkurs der Magister- und Sek-II-Prüfungsordnung.

Literaturangaben

P. Hoyningen-Huene (1998), Formale Logik, Stuttgart: Reclam.
A. Beckermann (1997), Einführung in die Logik, Berlin: de Gruyter.
P. Ruppen (1997), Einstieg in die formale Logik, Bern: Peter Lang.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Di 14-16 T 8-200

Fachzuordnungen

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Erziehungswissenschaftliches Studium für Lehramt G.A.3 Wahlpflicht scheinfähig GS
Philosophie / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Kern- und Nebenfach N2 GM Pflicht scheinfähig GS
Philosophie / Lehramt Sekundarstufe II B2 Pflicht scheinfähig GS
Philosophie (Hauptfach) / Magister B2 Pflicht scheinfähig GS
Philosophie (Nebenfach) / Magister B2 Pflicht scheinfähig GS
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges