Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

392176 Übungen Intelligente Antriebssyssteme (Teil 1 Moderne Leistungselektronik) (Ü) (WiSe 2017/2018)

Einrichtung
Technische Fakultät
Art(en) / SWS
Ü / 2
Zeitraum
09.10.2017-02.02.2018
Voraussichtl. Wiederholung

Lehrende

Klicken Sie auf den Namen um Kontaktdaten wie die E-Mailadresse zu sehen

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Mo 14-16 Die Übung/das Praktikum findet im Antriebslabor der FH statt. 09.10.2017-02.02.2018

Klausuren

  • keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul (Studienmodell 2011) Veranstaltung Leistungen  
39-M-Inf-LEA Intelligente Antriebssysteme Moderne Leistungselektronik Studieninformation

Die Angaben in der Tabelle ergeben sich aus der Zuordnung zu einem Modul und der entsprechenden Modulbeschreibung. Bei den angegebenen "Leistungen" können Wahloptionen der Studierenden bestehen; Auskunft hierüber gibt ebenfalls die Modulbeschreibung.

Allgemeine Anforderungen bei Lehrveranstaltungen:

Die Anforderungen an die aktive Teilnahme (nur gültig für Studienmodell 2002) sind hier erläutert. In den FsB und Modulhandbüchern finden sich Informationen, ob Studienleistungen (nur gültig für Studienmodell 2011)/Einzelleistungen/Modul(teil)prüfungen vorgesehen sind, und welche Anforderungen hierfür bestehen.

Öffnung

Geöffnet für Hörer/-innen anderer/aller Fakultäten 

Inhalt, Kommentar

In diesem Modul werden moderne Stromrichterstellglieder auf der Basis unipolarer Leistungshalbleiter und digitaler Steuerverfahren behandelt. Diese leistungselektronischen Komponenten spielen in der industriellen Prozeß- und Produktautomation, beim Transport von Personen und Waren sowie bei der Arbeitserleichterung in Gewerbe und Haushalt eine zentrale Rolle. Neben Betriebssicherheit, Flexibilität und Wirtschaftlichkeit ist es vor allem die Fähigkeit elektrische Netze mit hohen Wirkungsgraden umzuwandeln, die den Einsatz von Leistungselektronik bei der Drehmoment,- Drehzahl- und Positionsregelung von Elektroantrieben sowie beim dezentralen Energiemanagement erforderlich macht. Der Trend geht zu intelligenten Powerchips (digital power), bei denen die Komponenten der Leistungselektronik und Mikroelektronik auf einem einzigen Halbleiterchip vereint werden, was höchste Anforderungen an die Störsicherheit (EMC) stellt. Ein besonderer Schwerpunkt dieser praxisorientierten Veranstaltung liegt bei den so genannten Frequenzumrichtern, die aus jedem beliebigen elektrischen Versorgungsnetz, ein synthetisches Drehstromsystem variabler Spannung und Frequenz erzeugen können. Frequenzumrichtergespeiste Drehstromantriebe finden sich als hochdynamische Dauerläufer in allen Feldern der Automatisierungstechnik, Handhabungstechnik und Robotik.

Lernziele:
Jedem Teilnehmer wird der hohe Stand moderner Leistungselektronik und Antriebstechnik auf der Basis schneller Leistungshalbleiter und leistungsfähiger Mikrocontroller transparent gemacht; und zwar vom einfachen Dimmer in Beleuchtungs- und Haushaltsgeräten bis hin zur Raumzeigermodulation in Freuquenzumrichtern für geregelte Drehstrommotoren.

Prüfungsmodalitäten:
Benotete mündliche Prüfung (die erfolgreiche Teilnahme am Praktikum wird vorausgesetzt).

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Nützlich: Vorkenntnisse in Regelungstechnik, Elektrotechnik und Mikroelektronik

Literaturangaben

Als Arbeitsunterlage dient das Buch
Hofer, Klaus: Moderne Leistungselektronik und Antriebe. Offenbach: VDE- Verlag, 1995. ISBN 3-8007-2067-1

Externe Kommentarseite

TeilnehmerInnen
registrierte Anzahl : 4
Dies ist die Anzahl der Studierenden, die die Veranstaltung im Stundenplan gespeichert haben. In Klammern die Anzahl der über Gastaccounts angemeldeten Benutzer/innen.
Abruf der Liste der Teilnehmer/innen :
Lehrende und ihre Sekretariate können sich die Liste der im eKVV registrierten Teilnehmer/innen über die passwortgeschützen eKVV Seiten abrufen: Meine Veranstaltungen
Falls Sie noch keinen BIS Zugang besitzen oder generelle Hinweise zum Abrufen und zum Umgang mit den Teilnehmerlisten suchen nutzen Sie unsere Hilfeseite
Dort finden Sie auch Informationen dazu, wie Sie aus einer Teilnehmerliste die Ergebnisliste für die Prüfungsdokumentation erstellen und wie Sie diese an die Prüfungsämter übermitteln können.
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Adresse :
WS2017_392176@ekvv.uni-bielefeld.de
Lehrende, ihre Sekretariate sowie für die Pflege der Veranstaltungsdaten zuständige Personen können über diese Adresse E-Mails an die VeranstaltungsteilnehmerInnen verschicken. WICHTIG: Sie müssen verschickte E-Mails jeweils freischalten. Warten Sie die Freischaltungs-E-Mail ab und folgen Sie den darin enthaltenen Hinweisen.
Falls die Belegnummer mehrfach im Semester verwendet wird können Sie die folgende alternative Verteileradresse nutzen, um die TeilnehmerInnen genau dieser Veranstaltung zu erreichen: VST_103840681@ekvv.uni-bielefeld.de
Reichweite :
4 Studierende direkt per E-Mail erreichbar
Hinweise :
Weitere Hinweise zu den E-Mailverteilern
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Letzte Änderung Grunddaten/Lehrende :
Freitag, 9. Juni 2017 
Letzte Änderung Zeiten :
Freitag, 9. Juni 2017 
Letzte Änderung Räume :
Freitag, 9. Juni 2017 
Sonstiges
Link auf diese Veranstaltung
Wenn Sie diese Veranstaltungsseite verlinken wollen, so können Sie einen der folgenden Links verwenden. Verwenden Sie nicht den Link, der Ihnen in Ihrem Webbrowser angezeigt wird!
Der folgende Link verwendet die Veranstaltungs-ID und ist immer eindeutig:
https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=103840681
Interwiki Link
Kopieren Sie diesen Link, um im BISWiki auf diese Veranstaltung zu verweisen.
[[ Veranstaltung: 103840681 | WS2017_392176 ]]
Planungshilfen
Terminüberschneidungen für diese Veranstaltung
ID
103840681
Seite zum Handy schicken
Klicken Sie hier, um den QR Code zu zeigen
Scannen Sie den QR-Code: QR-Code vergrößern