Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

230462 Konversationsanalytische Medienforschung (S) (WiSe 2017/2018)

Inhalt, Kommentar

Unser Alltag ist in hohem Maße mediatisiert und medialisiert (vgl Hartmann/Hepp 2010). Vielfältige Forschungsansätze in unterschiedlichen disziplinären Bereichen beschäftigen sich in diesem Zusammenhang damit, wie Medieninhalte verarbeitet und erlebt werden. Grundlegende Fragestellung ist, wie das komplexe Zusammenspiel massenmedialer Kommunikation, individueller Rezeption und gesellschaftlich-strukturellen Konsequenzen analytisch erfasst werden kann. Unumstritten spielt dabei Kommunikation - sowohl massemedial als auch interpersonal oder medial vermittelt - eine entscheidende Rolle. Einen empirischen Zugriff auf Interaktionen im Zusammenhang mit Medienforschung bietet die Methode der ethnomethodologischen Konversationsanalyse, die sich mit den grundlegenden Ordnungsprinzipien und Strukturmechanismen von Gesprächen beschäftigt.

Im Seminar soll daher nach einer theoretischen und methodischen Einführung ein Überblick über Themen und Fragestellungen im Bereich der (massen-)medialer Kommunikation als Gegenstand von Konversationsanalyse gegeben werden. Abschließend werden ausgewählte Medienprodukte projektorientiert von den Teilnehmenden selbst vorgestellt und analysiert.

Voraussetzung für die Seminarteilnahme:
- regelmäßige Teilnahme und aktive Beteiligung an Diskussionen zu deutsch- und englischsprachigen Texten und Daten
- die Bereitschaft zur selbstständigen Datentranskription und Präsentation im Seminar

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Mo 14-16 U2-240 09.10.2017-02.02.2018
nicht am: 25.12.17 / 01.01.18

Verstecke vergangene Termine <<

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
23-GER-PLing3 Kommunikationsanalyse Arbeitsfelder der Kommunikationsanalyse Studienleistung
Studieninformation
Grundlagen der Kommunikationsanalyse Studienleistung
Studieninformation
veranstaltungsübergreifend benotete Prüfungsleistung Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges