Universität BielefeldPlayrectangle-plus
Universität Bielefeld
Menü umschalten

Personen- und Einrichtungssuche

Bsp.: Nachname oder Nachname,Vorname oder Stichwort oder Telefonnummer

Herr Prof. Dr. Udo Ohm

1. Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft / Studienfächer / Deutsch als Fremdsprache / Lehrende

Aufgabenbeschreibung

Professur Deutsch als Zweitsprache

 

E-Mail
udo.ohm@uni-bielefeld.de  
Homepage
Öffnen
Telefon
+49 521 106-3611  
Telefon Sekretariat
+49 521 106-3618Sekretariat zeigen
Büro
UHG C3-226 Lage-/Raumplan
Sprechzeiten

Wegen der Corona-Krise finden derzeit keine persönliche Sprechstunden statt.

Sie erreichen mich per E-Mail

Haus- und Abschlussarbeiten können Sie digital abgeben.

 


2. Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft / Fakultätskonferenz

Aufgabenbeschreibung

Ordentliches Mitglied

 


3. Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft / Fakultätsausschüsse- und Kommissionen / Magisterprüfungsausschuss

Aufgabenbeschreibung

Vorsitzender

 


4. BiSEd-Mitglieder


5. Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft / Beauftragte / BAföG-Beauftragte / Deutsch als Fremdsprache (DaF)


6. Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft / Fakultätsausschüsse- und Kommissionen / Studienbeirat

Aufgabenbeschreibung

Vertreter Mitglied LeKo

 


7. Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft / Fakultätsausschüsse- und Kommissionen / Kommission für Lehre und stud. Angelegenheiten

Aufgabenbeschreibung

Stellvertretendes Mitglied (J. Voit)

 


8. Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft / Fachsprecher, Fachvertreter

Aufgabenbeschreibung

Fachsprecher Deutsch als Fremdsprache

 

Curriculum Vitae

Seit 2009
Universitätsprofessor (W2) für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache an der Universität Bielefeld, Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft, Deutsch als Fremd- und Zweitsprache.

13. Januar 2011
Bleibeangebot der Universität Bielefeld angenommen; Rufe an die Friedrich-Schiller-Universität Jena und die Universität Duisburg-Essen abgelehnt.

30. Juli 2010
Ruf auf eine W2-Professur für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache und netzgestützte Bildungsangebote an die Friedrich-Schiller-Universität Jena.

16. September 2010
Ruf auf eine W3-Professur für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache an die Universität Duisburg-Essen.

6. April 2009
Ernennung zum Universitätsprofessor an der Universität Bielefeld. Denomination: Deutsch als Zweit- und Fremdsprache.

19. März 2009
Ruf auf die W2-Professur für Deutsch als Zweitsprache an der Universität Bielefeld angenommen.

12. Dezember 2008
Ruf auf die W2-Professur für Deutsch als Zweitsprache an der Universität Bielefeld.

1. Oktober 2008 - 5. April 2009
Vertretung der neu eingerichteten Lehrprofessur Deutsch als Zweitsprache an der Universität Bielefeld.

29. Januar 2008
Abschluss des Habilitationsverfahrens mit der Erteilung der Lehrbefugnis (venia legendi) für das Fach Sprachlehr- und -lernforschung durch den Rat der Philosophischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Thema der Habilitationsschrift: "Zweitsprachenerwerb als Erfahrung. Eine qualitativ-explorative Untersuchung auf der Basis narrativer Interviews".

2. Juli 2000 - 30. September 2008
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Auslandsgermanistik/Deutsch als Fremd- und Zweitsprache der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

1998 - 2000
Angestellter im Selbstlernzentrum des Sprachenzentrums der Universität Kassel; Lehrbeauftragter im Fachbereich Anglistik/Romanistik der Universität Kassel.

09. Februar 1998
Abschluss des Promotionsverfahrens mit der Disputation an der Universität Kassel. Thema der Dissertation: "Die Bezeichnung experience im Werk John Deweys. Eine Untersuchung zur historischen Semantik im sozialwissenschaftlichen Kontext". Gesamtprädikat: summa cum laude.

1992 - 1997
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Anglistik/Romanistik der Universität Kassel; Zusatzprüfung für die Zulassung zum Promotionsverfahren im Fach Anglistik.

1991 - 1992
Lehrbeauftragter am Fachbereich Anglistik/Romanistik der Universität Kassel; Referent in der Lehrerfortbildung.

1989 - 1991
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachgebiet Deutsch als Fremdsprache am Fachbereich Germanistik der Universität Kassel.

1988 - 1989
Lehrer für Deutsch als Zweitsprache an der Freiherr-vom-Stein-Schule in Hessisch-Lichtenau.

1988 - 1989
Honorarkraft bei der Firma BIKOM, Gemeinnützige Gesellschaft für Erwachsenenbildung in Kassel.

1985 - 1986
Lehramtsreferendar an der König-Heinrich-Schule in Fritzlar; 2. Staatsprüfung am 02.10.1986, Gesamtnote: Gut bestanden (1,6).

1979 - 1984
Lehramtsstudium für die Sekundarstufe I und II; Fächer: Gesellschaftslehre/Ev. Theologie an der Gesamthochschule Kassel; 1. Staatsprüfung am 10.12.1984, Gesamtnote: Mit Auszeichnung bestanden.

Aktuelle Forschungsthemen

Zur Übersicht über meine
bisherigen Forschungsvorhaben
oder meine
laufenden Drittmittelprojekte
auf meiner Website.