Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

230107 Flucht, Migration und der 'Untergang des Abendlandes' (S) (WiSe 2016/2017)

Inhalt, Kommentar

Flucht, Migration und der aus ihnen abgeleitete, vermeintlich kausale Zusammenhang mit dem ,Untergang des Abendlandes‘ prägen die Öffentlichkeitsdebatten seit dem Sommer 2015 intensiv. In der Abgrenzung zu diesen Debatten führt die deutschsprachige Literatur einen intellektuellen Diskurs, der den Gegenstand des Seminars bilden sollte. Wie geht Literatur mit den Phänomenen Flucht und Migration um? Welche sind die Stilmittel, Motive und Symbole des literarischen Umgangs? Im Vordergrund soll die Frage nach den Erzähltechniken stehen, die einen Einblick in die literarischen Reflexionen über Flucht und Migration gewähren. Es sollte außerdem diskutiert werden, in wie fern der literarische Diskurs zu den öffentlichen Debatten Stellung bezieht und welche Erkenntnisse er offenbart.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Grundkenntnisse literaturwissenschaftlicher Textanalyse.
Kenntisse über den gegenwärtigen politischen Diskurs der Migration.

Literaturangaben

Folgende Romane sind Pflichtlektüre und sollten deshalb erworben werden:

Elmiger, Dorothee: Schlafgänger, Roman, Köln: Dumont, 2014.

Erpenbeck, Jenny: Gehen, ging, gegangen, Roman, München: Knaus, 2015.

Khider, Abbas: Ohrfeige, Roman, München: Hanser, 2016.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
23-GER-PLit2 Gegenwartsliteratur und Medien Veranstaltung 1 (mit Modulprüfung) Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
Veranstaltung 2 Studienleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Germanistik / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) BaGerP2G   2/5  
Germanistik (GHR) / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) BaGerP2G   2/5  
Konkretisierung der Anforderungen

Das Ziel des Seminars besteht in der Interpretation literarischer Texte (close reading). Diese Zielsetzung wird durch den Blick auf die literarische Schreibweise und auf die erzähltheoretische Interpretationsmethode spezifiziert.
Am Ende des Seminars wird Folgendes erwartet:
1. Die Fähigkeit zur Interpretation literarischer Texte
2. Grundlegende Kenntnisse über Themen und Aspekte einer Literatur, die sich Herausforderungen gegenwartsbezogener Problematik annimmt
3. Grundlegende Kenntnisse über die Erzähltheorie in der Germanistik

Anm.: Der genaue Zeitplan für Referate sowie weitere Konkretisierungen werden in der ersten Sitzung am 18. Oktober 2016 bekannt gegeben.

Wenn Sie nur eine Teilnahmebescheinigung benötigen, müssen Sie mindestens ein Referat halten. Wenn Sie einen benoteten Leistungsnachweis brauchen, müssen Sie ein Referat halten und eine Hausarbeit schreiben!

Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges