Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

392105 Perl-Praxis (Skriptsprachen) (Pr) (SoSe 2008)

Inhalt, Kommentar

Die Progammiersprache Perl scheint in der öffentlichen Wahrnehmung immer
nur für einige wenige Zwecke einsetzbar zu sein. Sie begann als
"Allzweckwaffe" des Systembetreuers zur Automatisierung von Arbeiten und
zur Überwachung von Systemressourcen. Im heraufziehenden Web-Zeitalter
wurde sie zu der Sprache, um CGI-Skripte zu erstellen.

In diesem Praktikum werden wir lernen, dass diese Sichtweise eigentlich
nicht gerechtfertigt ist. Perl ist eine vollständige Programmiersprache,
mit der sich sowohl kleine Skripte als auch große Software-Systeme
erstellen lassen. Perl ist eine klassische imperative Sprache, die um
einige objektorientierte Eigenschaften erweitert wurde. Sie stellt u.a.
mächtige Funktionen zur Verarbeitung von textuellen Daten zur Verfügung.
Mit Hilfe einer umfangreichen Bibliothek vorgefertigter Module lassen
sich Lösungen für eine Vielzahl von Problemen schnell programmieren.
Dieses Praktikum setzt keinerlei Vorkenntnisse der Sprache Perl voraus.
Generelle Programmierkenntnisse sind hilfreich, aber nicht zwingend
erforderlich. Die gesamte Veranstaltung wird im GZI stattfinden,
d.h. alles Erlernte kann und soll sofort praktisch erprobt werden. Es
wird zwei parallele Veranstaltungen mit verschiedenen Schwerpunkten am
Ende geben.

  • Einführung in BioPerl - insbesondere für BioInformatiker
  • Einführung in die Webprogrammierung mittel CGI/HTML -

insbesondere für Medieninformatiker

Beide Veranstaltungen finden im Block vor Vorlesungsbeginn
vom 17.3. - 28.3.2008 von 10-12 Uhr vormittags /
13-15 Uhr nachmittags im GZI (V2-221 und V2-222) statt. Aufgrund der Art
der Veranstaltung ist eine Begrenzung auf maximal 2 * 25 Teilnehmer
erforderlich. Eine verbindliche Anmeldung erfolgt über Eintrag in die
Anmeldeliste am schwarzen Brett der AG Praktische Informatik in M3.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Diese Übung setzt keinerlei Vorkenntnisse der Sprache Perl voraus. Generelle Programmierkenntnisse sind hilfreich, aber nicht zwingend erforderlich.

Literaturangaben

  • Randal L. Schwartz, Tom Phoenix, Brian d Foy: Learning Perl. O'Reilly, 2005.
  • Larry Wall, Tom Christiansen, Jon Orwant: Programming Perl.O'Reilly, 2000.
  • Tom Christiansen, Nathan Torkington: Perl Cookbook.O'Reilly, 2003.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Medieninformatik und Gestaltung / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Netzwerkprogrammierung Pflicht 6. 1.5 unbenotet  
Naturwissenschaftliche Informatik / Diplom (Einschreibung bis SoSe 2004) BioI; allgem.HS   HS
Naturwissenschaftliche Informatik / Master (Einschreibung bis SoSe 2012) Netzwerkprogrammierung Wahlpflicht 2. 1.5 unbenotet  
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges