Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

401572 40 - M19 BHC51 Die Kommunikation von Extremwetterereignissen in sozialen Medien (Pj) (WiSe 2013/2014)

Inhalt, Kommentar

Das Motto von Facebook lautet: „Facebook ermöglicht es dir, mit den Menschen in deinem Leben in Verbindung zu treten und Inhalte mit diesen zu teilen.“ Dies trifft sowohl in guten als auch schlechten Zeiten zu.
Nach derzeitigen wissenschaftlichen Erkenntnissen werden extreme Wetterereignisse u.a. Starkniederschläge insgesamt länger, häufiger und intensiver auftreten. Ob diese auf den (anthropogenen) Klimawandel zurückzuführen sind, wird derzeit kontrovers diskutiert. Die Zunahme von Extremwetterereignissen und deren Folgen bergen damit zum einen Gesundheitsrisiken wie akute Verletzungen und sind ferner mit einer indirekten Beeinträchtigung der psychischen Gesundheit (u. a. Traumatisierung, Depressionen) sowie einer insgesamt erhöhten Mortalitäts- und Morbiditätsrate verbunden.

Ziel des Seminars ist die Durchführung eines wissenschaftlichen Forschungsprojektes mit den Schwerpunkten:
• Literaturrecherche und Weiterentwicklung bestehender Befragungsinstrumente,
• Durchführung einer onlinegestützten Bevölkerungsumfrage bei NutzerInnen von Sozialen Medien mit der Software Unipark,
• Analyse und Auswertung mit SPSS
• Postererstellung und
• verfassen eines Abschlussberichts.

Die Studierenden werden innerhalb der einzelnen Arbeitsschritte begleitet.

Ziel der Befragung ist es, zu ermitteln inwieweit Soziale Medien und Netzwerke (z.B. Facebook):
• die Thematik „Extremwetterereignisse“ und gesundheitliche Folgewirkungen kommuniziert werden (und damit ein Bewusstsein geschaffen wird),
• im Falle von Katastrophen (z.B. Überflutung) genutzt werden (z.B. Selbstorganisierte Hilfe),
• einen Einfluss auf gesundheitliches Verhalten der NutzerInnen haben,
• Auswirkungen auf Maßnahmen des Katastrophenschutzes haben,
• geeignet sind Verhaltensänderung in der Bevölkerung zu erreichen.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Teilnahme an mind. 3 Modulen der Vertiefungsmodule 6-10.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
40-M19 Praxisprojekte E-Health BHC51 Praxisprojekte E-Health unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Gesundheitswissenschaften / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011)   5.  
Konkretisierung der Anforderungen

15 LP werden vergeben für die aktive Mitarbeit in den einzelnen Projekten und den gemeinsamen Veranstaltungen sowie die Anfertigung eines Projektberichts.

Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges