Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

250118 Didaktik-Werkstatt 1 „Social Media Management" (S) (SoSe 2013)

Inhalt, Kommentar

Soziale Medien wie Facebook, Twitter und Pinterest erlauben privaten Internet-Nutzern ein großes Maß an eigenständiger Gestaltung. Will eine Einrichtung oder ein Unternehmen Soziale Medien sinnvoll und effizient einsetzen, stehen die verantwortlichen Akteure oftmals vor vielen Fragen und Herausforderungen. Sie müssen unter Berücksichtigung von Rahmenbedingungen Prozesse steuern – sprich: virtuelle Bedingungen schaffen, die die Autonomie der Nutzer fördern, kooperative Lernerfolge möglich machen und gleichzeitig mit den Interessen und Anforderungen ihrer Einrichtungen und Unternehmen konform sind.

Das Seminar wendet sich im ersten Block daher zunächst der professionellen Steuerung von Lernprozessen in Sozialen Medien zu. Wie eignen sich Menschen im Netz und in Gruppen neues Wissen an? Das wird unter anderem anhand der Theorien Konstruktivismus und Konnektivismus erörtert. Dabei setzen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Lernen zwischen Selbst- und Fremdsteuerung und professionellem Handeln in der Erwachsenenbildung auseinander. Anschließend wird erarbeitet, wie sich Kommunikationsprozesse in Sozialen Medien managen lassen und welche Merkmale Soziale Medien als Lernumgebungen kennzeichnen.

Der zweite Block befasst sich mit der praktischen Umsetzung von Lernprozesssteuerung in Sozialen Medien. Themen sind die rechtlichen Bedingungen, die beim Einsatz von Sozialen Medien eine Rolle spielen, technische Möglichkeiten zur Beobachtung und Steuerung von Nutzerverhalten im Netz sowie die Arbeit mit Texten als ein grundlegendes Ausdrucksmittel der Kommunikation in Sozialen Medien. Nach einem Überblick über Elemente Sozialer Medien (z.B. Soziale Netzwerke und Blogs) folgt ein Schwerpunkt des Blocks: spezifische Social-Media-Anbieter (z.B. Facebook, Xing oder Mixxt) und ihre Funktionen. Diskutiert wird, für welche Anwendungsfelder in der Erwachsenenbildung sich diese Tools eignen und worauf bei Ihrer Nutzung zu achten ist.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwerben in dem Seminar Grundlagen zum Durchführen eigener Projekte in Sozialen Medien. Es wird vorausgesetzt, dass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen aktiven Part in Vorbereitung und Durchführung übernehmen.

Die Teilnahme am Seminar ist Voraussetzung für den Besuch der im WS 13/14 angeboten Didaktikwerkstatt II sowie des spezifischen Vertiefungsangebots. Bei Beteiligung an allen drei Elementen erhalten die Studierenden zusätzlich eine Teilnahmebescheinigung.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Master of Arts: Voraussetzung ist die Zulassung zum Master of Arts Erziehungswissenschaft

Literaturangaben

Karlhuber, S. and Wageneder, G. (2011). Einsatz kollaborativer werkzeuge - lernen und lehren mit webbasierten Anwendungen. In Schön, S. and Ebner, M., editors, Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien.
http://l3t.tugraz.at/index.php/LehrbuchEbner10/article/view/66
Mruck, K., Mey, G., Purgathofer, P., Schön, S., and Apostolopoulos, N. (2011). Offener zugang - open access, open educational resources und Urheberrecht. In Schön, S. and Ebner, M., editors, Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien.
http://l3t.eu/homepage/das-buch/ebook/kapitel/o/id/62
Herber, E., Schmidt-Hertha, B., Zauchner, S., and Kierlinger-Seiberl, S. (2011). Erwachsenen- und Weiterbildung - technologieeinsatz beim Lernen und Lehren mit erwachsenen. In Schön, S. and Ebner, M., editors, Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien.
http://l3t.eu/homepage/das-buch/ebook/kapitel/o/id/36

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
25-MEW8 Organisationsentwicklung und professionelles Handeln in der Weiterbildung E2: Didaktisches Handeln und Kompetenzentwicklung in der Weiterbildung Studienleistung
Studieninformation
25-MEW8_wp Organisationsentwicklung und professionelles Handeln in der Weiterbildung E2: Didaktisches Handeln und Kompetenzentwicklung in der Weiterbildung Studienleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Erziehungswissenschaft / Master (Einschreibung bis SoSe 2011) ME 9.1; ME 10.1; ME 10.2   4 aktive Teilnahme  
Pädagogik / Erziehungswissenschaft / Diplom (Einschreibung bis SoSe 2008) H.2.3; H.2.4; H.3.2   scheinfähig  
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges